Team Joos Sportwagentechnik stockt in Barcelona auf

407
Das Team Joos Sportwagentechnik mit zweitem Fahrzeug am Start // Foto: Axel Weichert

Das Team Joos Sportwagentechnik stockt zur GT Winter Series-Veranstaltung auf und wird den Porsche 911 GT3 R an den Start bringen, den das Team 2022 im ADAC GT Masters eingesetzt hat. Auf dem Formel 1-Kurs in Barcelona stockt das Team Joos Sportwagentechnik sein Aufgebot in der GT Winter Series auf.

Der Porsche-Rennstall, welcher vor wenigen Monaten nach Vöhringen umgezogen ist, wird zusätzlich den 911 GT3 R an den Start bringen, mit dem Christian Engelhart und Ayhancan Güven erfolgreich die 2022er ADAC GT Masters-Saison bestritten haben. Das Duo beendete das Rennjahr auf der zweiten Position in der Gesamtwertung.

Gesteuert wird das Fahrzeug auf dem Circuit de Catalunya-Barcelona von Teameigner Michael Joos, welcher selbst ein erfolgreicher Rennpilot ist. Am Steuer eines älteren GT3 Porsche konnte er in der laufenden GT Winter Series-Saison bereits mehrere Siege einfahren. So konnte Joos beide Sprintläufe beim Saisonauftakt in Portimao für sich entscheiden und gewann nach einem harten Duell mit dem offiziellen Audi-Piloten Luca Engstler den ersten Sprintlauf in Jerez mit weniger als 0,3 Sekunden Vorsprung.

Weiterer 911 GT3 R für Klaus Horn

Der dreifache Saisonsieger wird das Fahrzeug als Solist pilotieren. „Ich freue mich sehr auf die Veranstaltung in Barcelona. Mit unserem letztjährigen ADAC GT Masters-Fahrzeug möchte ich weitere Siege einfahren. Ich weiß, dass die Konkurrenz hart wird, aber dies motiviert mich noch mehr“, so der Teamchef und Fahrer in Personalunion.

Das Team Joos Sportwagentechnik setzt zudem einen weiteren Porsche 911 GT3 R auf dem bekannten Rundkurs ein, auf dem die vierte Saison in der Geschichte der GT Winter Series ihren krönenden Abschluss findet. Kundenpilot Klaus Horn, mit dem Michael Joos die ersten drei Rennwochenenden bestritt, wird seinen älteren GT3-Boliden aus dem Hause Porsche steuern.