Michael Schrey feiert Doppelsieg am Red Bull Ring

272
Triumph in beiden Rennen // Foto: Manfred Muhr

Bei der zweiten Saisonstation der ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring führte kein Weg an Michael Schrey und dessen Teamgefährten Gabriele Piana vorbei. Das amtierende Meisterduo triumphierte nach einer überzeugenden Vorstellung in beiden Rennen mit dem #1 H&R BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport und wiederholte damit den Doppelerfolg aus der vergangenen Saison. 

„Wir wussten, dass uns der Red Bull Ring von seiner Streckencharakteristik her entgegenkommt. Dass es uns allerdings gelingt, wie im letzten Jahr hier erneut zweimal zu gewinnen, hätten wir nicht für möglich gehalten. Umso großer ist die Freude nach diesem perfekten Wochenende. Vielen Dank an das gesamte Team für die hervorragende Vorbereitung unseres BMW M4 GT4“, freute sich Schrey nach der Zieldurchfahrt.

Bereits im ersten Qualifying setzte sich die Mannschaft rund um den Wallenhorster an die Spitze des Feldes. Gabriele Piana umrundete den 4,318 Kilometer langen Kurs in 1:36,849 Minuten und eroberte damit die Pole Position. Im Rennen verteidigte der Italiener während des ersten Stints erfolgreich die Führung und konnte bis zum Fahrerwechsel einen Vorsprung von rund acht Sekunden auf die Konkurrenz herausfahren. Michael Schrey übernahm im Anschluss das Cockpit und hielt das Polster bis ins Ziel aufrecht. „Gabriele hat mit seiner Leistung natürlich den Grundstein zu diesem Erfolg gelegt. Für mich ging es darum bis zum Schluss konzentriert zu bleiben und den Vorsprung bestmöglich zu verwalten, was letztlich auch gelungen ist.“

Gabriele Piana und Michael Schrey mit Doppelsieg am Red Bull Ring

Im zweiten Rennen lieferte Schrey dann die Vorarbeit für den späteren Triumph. Vom vierten Startplatz aus konnte er sich bereits in der Startrunde auf die zweite Position nach vorne kämpfen und im Anschluss den Führenden spürbar unter Druck setzen. „Eingangs Start-Ziel ist der Aston Martin vor mir etwas weit rausgekommen. Ich konnte seinen Fehler ausnutzen und an ihm vorbeiziehen. Im weiteren Rennverlauf haben wir uns dann etwas absetzen können, aber durch die vielen Safety-Car-Phasen war der Vorsprung immer wieder schnell dahin.“ Insgesamt fünf Mal musste die Rennleitung aufgrund von Zwischenfällen reagieren. Trotzdem behielt das Fahrerduo bei den jeweiligen Restarts die Nerven und konnte den BMW M4 GT4 am Ende als Sieger über die Ziellinie bringen.

Mit diesem Doppelschlag katapultierten sich Michael Schrey und Gabriele Piana in der Gesamtwertung auf die zweite Position nach vorne. „Wir haben natürlich durch unseren Ausfall beim Saisonauftakt in Oschersleben einige Punkte liegen gelassen. Daher war es wichtig, uns mit einem starken Ergebnis am Red Bull Ring zurückzumelden. Nun sind wir wieder voll bei der Musik dabei“, strahlt Schrey.