Siege und Podestränge für Georg Motorsport in Oschersleben

2462
Tim Hirschmann feierte in Oschersleben sein Debüt im Automobilrennsport // Foto: Georg Motorsport

Beim NATC Youngster Cup in Oschersleben startete die Rennsaison von Georg Motorsport – das Team konnte Klassensiege und Podestränge einfahren.

In Oschersleben begann die Rennsaison für Georg Motorsport aus Mühlhausen. Das thüringische Rennteam setzte im NATC Youngster Cup drei Fahrzeuge ein und traf dabei auf ein großes Teilnehmerfeld. 20 Autos gingen in der Nachwuchsrennserie der NATC (Norddeutsche ADAC Börde Tourenwagen Cup) an den Start – so viele wie noch nie! Für den familiären Rennstall aus der Reformationsstadt gingen in der Magdeburger Börde Tim Hirschmann (BMW 318ti Cup), Leonie Jeske (Chevrolet Cruze Cup) und Thorsten Kramer (Dacia Logan Cup) an den Start.

Hirschmann feierte in Oschersleben sein Debüt im Automobilrennsport. Der Youngster war zuvor ausschließlich im Kartsport an den Start gegangen. Auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in der Magdeburger Börde zeigte Tim Hirschmann eine gute Lernkurve. Nachdem er im ersten Lauf die neunte Position in der Klasse belegte, fuhr er bereits im zweiten Aufschlag auf die dritte Position in der Klasse und gewann somit seinen ersten Pokal im Automobilsport! Im dritten Rennen über 20 Minuten ließ er einen vierten Rang folgen.

Leonie Jeske machte im Vorjahr mit Georg Motorsport auf einem Dacia Logan ihre Rennlizenz. In diesem Jahr steigt die Nachwuchsrennfahrerin in den stärkeren Chevrolet Cruze Cup auf. In der Motorsport Arena Oschersleben fuhr Jeske jeweils auf den zweiten Rang in ihrer Klasse und machte an ihrem Debütwochenende im Cruze ebenfalls stetige Verbesserungen.

Leonie Jeske mit zweimla Rang zwei in iher Klasse // Foto: Georg Motorsport

„Ich bin der ergraute Youngster im Team“, lacht Dacia-Fan Thorsten Kramer, der mit einem Logan Cup-Fahrzeug an den Start geht. In den ersten beiden Rennläufen fuhr Kramer jeweils einen Klassensieg ein – im zweiten Lauf fuhr er sogar auf einen starken achten Rang in der Gesamtwertung vor und ließ mit seinem Dacia Logan einige leistungsstärkere Fahrzeuge hinter sich! Mit einem fünften Rang in der Klasse schloss er das Rennwochenende im dritten Rennen ab.

„Für uns ist der NATC Youngster Cup der optimale Einstieg in den Motorsport“, so Teamchef Tibor Georg. „Die ambitionierten Piloten können hier für recht geringes Geld an den Start gehen und dabei viele Erfahrungen sammeln. Mit dem Wochenende hier in Oschersleben bin ich sehr zufrieden, wir konnten gute Ergebnisse einfahren und die Lernkurve unserer Piloten zeigte generell stark nach oben!“