Christian Engelhart greift 2024 wieder als Lamborghini-Werksfahrer an

741
Christian Engelhart startet 2024 als Lamborghini-Werksfahrer mit GRT in der DTM // Foto: Lamborghini Squadra Corse

Die Erfolgsgeschichte geht weiter. GRT wird auch 2024 in der DTM am Start sein, und das mit glänzenden Aussichten. Für die dritte Saison in der prestigeträchtigen Meisterschaft hat das von Lamborghini Squadra Corse unterstützte Team aus St. Margarethen in der Steiermark frühzeitig die Weichen gestellt.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, ist GGMT Revolution auch 2024 bei Grasser Racing an Bord. Das Steuer des goldenen Lamborghini Huracán GT3 EVO2 mit der Startnummer 63 übernimmt kein Geringerer als Christian Engelhart, der im kommenden Jahr zum zweiten Mal in seiner Karriere zum offiziellen Werksfahrer-Aufgebot von Lamborghini zählen wird. Die Bekanntgabe des Fahrers für das zweite Cockpit erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Das Engagement in der DTM-Saison 2024 ist für GRT die Fortsetzung einer Zusammenarbeit, die in kürzester Zeit vielversprechende Früchte trug. Mit dem internationalen Goldhandelsunternehmen GGMT Revolution fand der Rennstall von Teamchef Gottfried Grasser im vergangenen September pünktlich zum Heimspiel auf dem Red Bull Ring einen starken neuen Partner. Beim Finale auf dem Hockenheimring machte Christian Engelhart die Kooperation als Fahrer perfekt. Der 36-Jährige lieferte bei seiner Rückkehr zu GRT aus dem Stand ab und fuhr im Samstagsrennen mit einer beeindruckenden Leistung als Dritter auf das Podium.

Durch diesen Vorgeschmack wurden schnell Pläne konkret, um das Potential dieser Kombination 2024 in der DTM voll zu entfalten. Nach dem Titelkampf mit Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti in der Debütsaison 2022 und dem sensationellen Sieg von Lamborghini-Junior Maximilian Paul 2023 am Nürburgring, bilden GRT und Christian Engelhart im dritten Jahr des Teams in der DTM ein weiteres erfolgversprechendes Duo. Der Bayer war bereits zwischen 2016 und 2019 als Lamborghini-Werkfahrer im GT3-Sport aktiv und erreichte dabei mit GRT bemerkenswerte Meilensteine.

Im Lamborghini Huracán GT3 des österreichischen Teams feierte er insgesamt 14 Siege, darunter der Erfolg bei den hochkarätigen 24 Stunden von Daytona im Jahr 2019. Zwei Jahre zuvor gehörte er zum GRT-Aufgebot, das den Gesamtsieg in der aus Sprint Cup und Endurance Cup bestehenden Blancpain GT Series (heute Fanatec GT World Challenge Europe) eroberte. Nach seinem Abschied von Lamborghini griff Christian Engelhart zwischen 2020 und 2023 erfolgreich für Porsche ins Lenkrad. Bei seinem DTM-Debüt 2023 in Oschersleben siegte er auf Anhieb. Mit seinem jüngsten Podesterfolg für GRT empfahl er sich für die Rückkehr in den Lamborghini-Kader und gehört 2024 wieder zu den Hochkarätern in den Reihen des italienischen Sportwagenherstellers.