Beliebte Breitensportserie RCN GLP nun auch für E-Cars

0
149
Der bärenstarke Porsche Taycan wird auch 2022 wieder am Start sein//Foto: Kevin Pecks

Am 2. April 2022 startet die RCN GLP mit der Gleichmäßigkeitsprüfung „Bergischer Schmied“ in die neue Saison. Ausrichter des ersten Laufes auf der traditionellen Nordschleife des Nürburgrings ist der Bergische Motor Club im ADAC.

„Seit unserer ersten GLP Veranstaltung am 25. April 1998 haben wir an unserem Konzept nichts Grundlegendes ändern müssen“,erläutert RCN Serien-Manager Willi Hillebrand, „das ist doch eigentlich ein gutes Zeichen.“ Und doch gibt es in diesem Jahr etwas Neues. Erstmals wird innerhalb aller sieben GLP Läufe die „RCN Green Challenge für E-Cars“ ausgetragen. Nach zwei Testveranstaltungen in 2021, an denen Fahrzeuge wie VW e-up, Renault Zoe, Porsche Taycan, Jaguar I-Pace und verschiedene Tesla-Modelle erfolgreich teilgenommen haben, hat sich das in Zusammenarbeit mit dem ADAC und dem DMSB erarbeitete Reglement bestens bewährt. GLP Fahrtleiter Jürgen Seidel: „Mit Rücksicht auf die unterschiedliche Reichweite der E-Cars und unter dem Aspekt, dass wir möglichst vielen Fahrern von Elektrofahrzeugen bezahlbaren Motorsport auf dem Nürburgring anbieten wollen, haben wir uns dazu entschlossen, die RCN Green Challenge in einer verkürzten Variante durchzuführen.“ Statt der in der GLP üblichen 12 Runden umrunden die „Stromer“ lediglich sechs Mal die Nordschleife.Der Grundgedanke der GLP Veranstaltungen, dass nicht die Motorleistung für die Platzierung ausschlaggebend sein soll,sondern die Zuverlässigkeit und die harmonische Zusammenarbeit zwischen Fahrer und Beifahrer, sollte auch bei der Green Challenge erhalten bleiben. Das ist gelungen. So gewann den ersten Testlauf 2021 ein scheinbar leistungsmäßig unterlegener VW e-up.

Die Aufgabenstellung der GLP Green Challenge ist einfach. Nach einer Einführungsrunde zum Kennenlernen der Streckenverhältnisse,„setzen“ sich die Fahrer in der zweiten Runde eine Zeit, die in den nächsten drei Bestätigungsrunden, jeweils ohne Karenz,wiederholt werden muss. Pro 1/100 Sekunde Abweichung von der Setzzeit erhält das Team 0,1 Strafpunkte. Zum Abschluss folgt noch eine Auslaufrunde. Sieger wird das Team mit der geringsten Strafpunktzahl. Wie alle GLP Fahrzeuge müssen auch die E-Cars eine Straßenzulassung besitzen. Fahrer sowie Beifahrer benötigen für die Veranstaltung zur ihrer eigenen Sicherheit einen zugelassenen Helm. In der Tageswertung erhalten die bestplatzierten 30% der Teilnehmer Pokale. Weitere Preise, u.a. ein Freistart für einen Lauf der RCN light 2023, kommen im Rahmen der GLP Jahressiegerehrung zur Vergabe.

Sonst bleibt alles beim Alten. Das Interesse an der beliebten Breitensportserie ist auch nach zwei Pandemiejahren weiterhin groß.„Wir haben es in der Vergangenheit geschafft“, so Willi Hillebrand, „die Genehmigungsbehörden mit einem durchdachten und zielgerichteten Hygiene-Konzept zu überzeugen. Es ist nun aber an der Zeit, die Restriktionen zu lockern.“

Die Möglichkeit, sich über die Homepage www.rcn-glp.de für die Serie einzuschreiben, ist freigeschaltet. Wegen der verschiedenen Vorteile (Nenngeldermäßigung, Wunschstartnummer, Startplatzgarantie und kostenlose Teilnahme an der Jahressiegerehrung) haben schon viele Teilnehmer diesen zusätzlichen Service genutzt.

GLP Termine 2022
02.04. 1. Lauf „Bergischer Schmied“ (NS)
07.05. 2. Lauf „Preis der Schlossstadt Brühl“ (NS)
02.07. 3. Lauf „MIG7“ (NS)
20.08. 4. Lauf „Venntrophy“ (NS)
03.09. 5. Lauf „Rhein-Ruhr“ (NS)
09.10. 6. Lauf „Erftquellenpreis“ (NS + NLS Variante)
28.10. 7. Lauf „Klingentrophy“ (GP Kurs)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein