Die lange Nacht von Achtmaal

225
Lukas Thiele und Ann Felke bei der GTC Rallye in Achtmaal // Foto: Martin Thiele

Vergangenes Wochenende starteten Lukas Thiele und Ann Felke bei der GTC Rallye in Achtmaal. Mit 12 Wertungsprüfungen erwartete sie eine vielversprechende und anstrengende Rallye, da der Großteil der Prüfungen nachts, bis weit nach Mitternacht gefahren wurde. Dazu kam noch die extreme Hitze an dem Samstag, mit konstanten 35 Grad Außentemperatur.

Besonders wichtig war an diesem Wochenende einen Aufschrieb zu erstellen, der sowohl am Tag als auch in der Nacht gut funktioniert. Gegen 16:30 Uhr fuhren Thiele/Felke über die Startrampe zu den ersten 4 Prüfungen. Das Team konnte sehr schnell wieder mit einem guten Rhytmus fahren und somit die ersten 4 Bestzeiten in der Klasse setzen. Auch die nächsten 4 Prüfungen im Hellen verliefen sehr gut, so lagen Lukas und Ann im zweiten Service souverän auf dem 1. Platz der Klasse.

Als es zu den letzten 4 WPs in die Nacht ging, wurde schnell klar, dass keine Sicht im Schotter vorhanden ist, somit musste das Team zu 100% auf die Ansagen und das Herunterzählen von Metern bis zur nächsten Kurve vertrauen. Gegen 2 Uhr nachts, erreichten Lukas Thiele und Ann Felke mit einem tollen 10. Gesamtplatz das Ziel. Mit ihrem Corsa Rally4 konnten sie ausserdem auf jeder, der 12 Wertungsprüfungen die Klassenbestzeit in der RC4 setzen und mit bemerkenswerten zweieinhalb Minuten Vorsprung, die Klasse gewinnen.

Besonders erwähnenswert war bei dieser Rallye auch die gesamte Atmosphäre in der kleinen niederländischen Stadt und auf dem Serviceplatz. Die Wertungsprüfungen waren ebenfalls besonders gut besucht, so dass das Fahren besonders viel Spass gemacht hat. Für Ann geht es gleich am Wochenende mit einem ganz besonderen Auto und Fahrer bei der Rallye Luxemburg weiter. Die nächste Veranstaltung mit Lukas ist dann die Holsten Rallye am 05. August.