Klassensieg für Car Collection Motorsport beim Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie

159
Florian Spengler und Markus Winkelhock im Audi R8 LMS GT3 evo II // Foto: 1Vier, C.O. Mediavision

Mit einem Klassensieg sowie einem Top-5-Ergebnis in der Gesamtwertung konnte Car Collection Motorsport beim letzten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie nochmal ein Ausrufezeichen setzen. Florian Spengler und Markus Winkelhock entscheiden im Audi R8 LMS GT3 evo II die Klasse Pro-Am für sich und erzielten zudem im Gesamtklassement den sehr guten fünften Rang.

Für Florian Spengler war es das erste Rennen überhaupt in diesem Jahr und somit die Rückkehr in den Motorsport, nachdem er sich aus persönlichen Gründen eine Auszeit genommen hatte. Zusammen mit seinem langjährigen Partner und Audi Sport Fahrer Markus Winkelhock startete er für das Team Car Collection Motorsport beim Saisonfinale der Nürburgring Langstrecken-Serie, um in der Klasse Pro-Am um eine Podiumsplatzierung zu kämpfen.

Bereits im Qualifying am Samstagmorgen konnte das Fahrerduo den Audi R8 LMS GT3 evo II auf den sehr guten dritten Startplatz der Klasse Pro-Am stellen, was gleichzeitig den siebten Gesamtrang bedeutete. Am Start geriet Florian Spengler in ein hartes Gefecht mit einigen Kontrahenten, in deren Folge der Car-Collection-Pilot eine Strafe in Form einer Penalty Lap absitzen musste. Ungeachtet dessen spulten beide Fahrer in der Folge ein blitzsauberes Rennen mit Top-Rundenzeiten ab und konnten bei sehr guten Wetterbedingungen wieder bis in die Spitze der Klasse vordringen. Am Ende siegten Spengler und Winkelhock mit einem deutlichen Vorsprung von über vier Minuten auf den Zweitplatzierten. In der Gesamtwertung erreichte man den sehr guten fünften Rang und lag damit vor zahlreichen deutlich höher eingeschätzten Pro-Autos.

Für Florian Spengler war es ein sehr erfolgreiches Comeback. Car Collection Motorsport hat in dieser Saison mit Erfolg sowohl den Audi R8 LMS GT3 evo II als auch den Porsche 911 GT3 R auf der Nürburgring Nordschleife eingesetzt. Für die nächste Saison plant die Mannschaft von Peter Schmidt wieder Einsätze in der NLS. Dabei wird die Mannschaft neben den GT3-Fahrzeugen auch Fahrerplätze auf einem neuen Porsche 992 GT3 Cup anbieten, um das Programm unterhalb der Top-Klasse SP9 auszubauen. Interessierte Fahrer können sich ab sofort an die Teamleitung wenden.