Max Kruse Racing startet erneut mit zwei Rennwagen bei der NLS

141
Nico Otto und Benny Leuchter waren bereits sehr gut mit dem Porsche 911 GT 3 Cup unterwegs // Foto: Gruppe C Photography

Nach dem siegreichen 24-Stunden-Rennen und einer längeren Pause steht für Max Kruse Racing am kommenden Wochenende der vierte Lauf der Nürburgring-Langstreckenserie (NLS) an. Das Team aus Duisburg setzt hierbei auf die Fahrerpaarung des letzten NLS-Rennens.

„Der Sieg beim 24-Stunden-Rennen hat uns noch einmal richtig gepusht“, erklärt Timo Schupp, Teamchef bei Max Kruse Racing. „Wir haben die rennfreie Zeit gut genutzt und fahren mit viel Elan und voll motiviert an den Nürburgring.“ In der Cup-2-Klasse setzt das Team erneut auf das Fahrerduo Nico Otto und Benny Leuchter, die bereits sehr gut mit dem Porsche 911 GT 3 Cup (#100) unterwegs waren.

„Emir Aşari und Matthias Wasel kommen nach dem Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen natürlich mit einer besonders breiten Brust zur NLS“, weiß Timo Schupp. Sie starten wie bereits beim letzten NLS-Lauf  gemeinsam mit Heiko Hammel auf dem Golf GTI TCR (#10). Das klare Ziel des Trios: der Klassensieg in der SP3T. Hierbei sollen auch einige Updates am Auto helfen, die im Training am Freitag ausgiebig getestet werden.