DMV STGT vor Premiere

1204
Florian Sternkopf wird diesen BMW M4 GT4 pilotieren // Foto: Team

Mit der DMV STGT geht in diesem Jahr eine neue Rennserie an den Start. Im Rahmen der DMV Racing Days geht die Serie für Tourenwagen und GT-Fahrzeuge. Jetzt wurden die ersten Teilnehmer bekannt.

Die DMV STGT wurde auf der Essen Motor Show im vergangenen Jahr erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Schon im Dezember war das Interesse an der Serie groß, die sich an Fahrzeuge vom BMW M240i RC über TCR und GT4 bis hin zu GT3 Rennwagen richtet. Mittlerweile sind die ersten Teilnehmer bekannt. Gleich zwei Fahrzeuge setzt die erfahrene Mannschaft von Cerny Motorsport ein. Während Teamchef Henry Cerny fremdgeht und einen Porsche Cayman 718 GT4 pilotiert, bleib Florian Sternkopf seiner Marke treu. Er startet auf einem nagelneuen BMW M4 GT4. Ebenfalls in der DMV Szene bestens bekannt ist das Team um Ioannis Smyrlis. Der Teamchef himself wird den neu angeschafften Porsche 992 GT3 Cup pilotieren und damit ein ganz heißer Kandidat auf den ersten Gesamtsieg des Jahres sein.

Einen Lotus Evora GT4 bringt komotec an den Start // Foto: Patrick Holzer

Allerdings kommt auch erste Konkurrenz aus dem GT3 Lager. Ferrari Spezialist Horst Kespohl startet mit einem Ferrari 458 GT3. Außerdem bringt das Team komotec, welches bereits im vergangenen Jahr in der DMV NES 500 am Start war, einen Lotus Evora GT4 in die Serie. Pilotiert wird der Wagen von Wolfgang Henseler.

Insgesamt fünf Veranstaltungen wird die STGT im Premierenjahr absolvieren. Saisonstart ist wie für alle DMV Serien vom 24.-26. März auf dem Hockenheimring. Weitere Termine sind in Zolder, auf dem Nürburgring, in der Lausitz und in Zandvoort. Informationen zur Serie gibt es im Internet unter www.stgt-cup.de