Erik Bänecke erstmals in DMV BMW Challenge

1293
Neben der DMV BMW Challenge sind noch Rennen im NATC geplant // Foto: Patrick Holzer

In der letzten Saison setzte Erik Bänecke erstmals einen BMW M240i ein. Und fuhr auf Anhieb im NATC um den Gesamtsieg. In diesem Jahr geht Bänecke erstmals in der DMV BMW Challenge an den Start. Im Kurzinterview berichtet er uns von seiner Saisonplanung.

Wie sieht deine Saisonplanung aus?

Wir starten dieses Jahr zum ersten Mal in der BMW Challenge in der GTR2 Klasse. Da es dort kein Rennen auf unserer Hausstrecke gibt, werden wir sicher auch ein oder zwei Mal wieder im NATC starten.

Auf welche Veranstaltung freust du dich besonders?

Grundsätzlich freue ich mich auf jedes Rennen in diesem für uns neuen Umfeld. Und dort auch viele bekannte Gesichter wieder zu sehen. Die größte Vorfreude besteht beim Gedanken an die Rennen in Zandvoort, denn die Steilkurven werden für mich als Hollandneuling eine große Herausforderung.

Welche Ziele hast du für die kommende Saison?

Wenn ich ganz ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich nur schlecht verlieren kann. Von daher ist die Zielstellung in der GTR2 vorne mitzufahren und den einen oder anderen Klassensieg zu holen. Da aber alle Strecken für uns mit dem M240i Neuland sind, wird es sicher nicht einfach werden dort mitzuhalten.

Wurde etwas am Auto gegenüber letztem Jahr verändert?

Über den Winter haben wir gar nicht so viel verändert. Das haben wir in der letzten Saison schon mit KK Automobile und Intrax gemacht. Lediglich beim Fahrer gab es noch Potential zur Gewichtsoptimierung 😉