Johannes Kreuer vor seiner achten STT Saison

1685
Johannes Kreuer wird auch 2023 seinen Donkervoort in der STT einsetzen // Foto: Patrick Holzer

Johannes Kreuer steht mit seinem Donkervoort D8R vor seiner achten Saison in der Spezial Tourenwagen Trophy. Mit seinem Donkervoort ist er einer der Farbtupfer in der Serie. Im vergangenen Jahr belegte er Platz neun im Championat.

In der Spezial Tourenwagen Trophy ist Johannes Kreuer kaum wegzudenken. Der Duisburger gehört seit acht Jahren zu den Stammpiloten – und ist damit einer der Dienstältesten im kompletten Starterfeld. Sein Donkervoort gehört zu den ganz besonderen Exoten. Rund 320 PS leistet der Roadster, welcher an den legendären Lotus Super 7 erinnert. Mit einem Fahrzeuggewicht von gerade einmal 710 kg ist der Wagen ein echtes Leichtgewicht. Dadurch muss Johannes Kreuer in der Division 1 antreten. Dort ist er zwar gegen die GT3 Boliden meist chancenlos, dennoch ist Kreuer mit viel Sportsgeist dabei.

Wie für alle Piloten ist auch für Kreuer der Austragungsmodus in dieser Saison neu. Unter dem Motto „4×40“ geht die STT in ihre 38. Saison. Neben zwei Qualifyings von 40 Minuten stehen auch zwei Rennen über die Distanz von 40 Minuten an. Diese wird durch einen Pflichtboxenstopp unterbrochen. Für Kreuer nichts Unbekanntes – früher nahm er mit seinem Donkervoort auch an 3-Stunden Rennen teil.

Termine 2023

29./30.04.2023
ADAC Racing Weekend Hockenheim (D)

03./04.06.2023
ADAC Racing Weekend Lausitzring (D)

01./02.07.2023
ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)

29./30.07.2023
ADAC Racing Weekend Oschersleben (D)

02./03.09.2023
ADAC Racing Weekend Assen (NL)

14./15.10.2023
ADAC Racing Weekend Nürburgring (D)