AVIA W&S Motorsport tritt mit starker Porsche Cayman GT4-Fahrerbesatzung in der NLS 2023 an

319
AVIA W&S Motorsport geht 2023 mit einer starken Besetzung in die NLS // Foto: Gruppe C Photography

AVIA W&S Motorsport geht 2023 mit einer starken Fahrerbesetzung in der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) und im Wettbewerb um die Porsche Endurance Trophy Nürburgring (PETN) an den Start. Am Steuer des AVIA racing Porsche 718 Cayman GT4 CS werden Marius Rauer, Finn Zulauf und Moritz Oberheim um Siege in der Cup3-Klasse der PETN kämpfen.

 Ziel ist der Gewinn der Meisterschaft im Porsche-Markenpokal sowie in der NLS. Das erfolgreiche Team aus dem Schwabenland gewann 2021 die Porsche Cayman Trophy in der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) und 2022 die Cup2-Klasse der PETN. Daniel Schellhaas, Teamchef W&S Motorsport: „Wir sind sehr glücklich mit einem so vielversprechenden Trio in der Cup3 antreten zu können. Ich denke, diese Mischung aus Erfahrung und Talent passt sehr gut zusammen. Wir als Team werden Marius, Finn und Moritz auf ihrer ‚Mission Meisterschaft‘ professionell und hoch motiviert unterstützen. Die Cup3 wird sicherlich wieder extrem stark besetzt sein und der Wettbewerb noch enger werden. Unsere Crew wird daher hochkonzentriert und clever die Renntaktik wählen, damit wir beim Zieleinlauf immer ganz weit vorne sind.“

Marius Rauer aus Willstätt bestreitet seine zweite Saison im AVIA racing Porsche Cayman GT4 und möchte auf das erlangte Wissen aus der vergangenen Saison in der Cup3 aufbauen. Der 24-Jährige sammelte in seiner Karriere bisher Erfahrung im Kartsport sowie in TCR-Fahrzeugen, bevor er sich vergangenes Jahr dem Rennteam aus Ofterdingen anschloss. Die AM-Fahrerwertung der Cup3 schloss Rauer 2022 auf dem vierten Rang ab.

Finn Zulauf startete in der vergangenen Saison für AVIA W&S Motorsport in der ADAC GT4 Germany und erlangte beim 12h-Rennen sowie beim siebten Lauf der NLS sein Nordschleifenpermit. Zulauf zählt mit seinen 18 Jahren zu den aufstrebenden Nachwuchstalenten im Motorsport und fährt seine dritte Saison beim Team aus Ofterdingen. Der schnelle Youngster aus Königstein im Taunus wird die Besatzung des AVIA racing Porsche Cayman GT4 in der NLS tatkräftig beim Kampf um Klassensiege unterstützen und weitere Erfahrung auf der Nordschleife sammeln.

Moritz Oberheim aus Schermbeck ist in der NLS seit Jahren erfolgreich in unterschiedlichen Klassen gestartet und feierte bereits beachtliche 28 Klassensiege in seiner Karriere auf der Nordschleife. Oberheim war mit 19 Jahren 2016 der erste Titelträger der Cayman GT4 Trophy by Manthey Racing und belegte 2022 Rang sechs der Cup3 in der PETN. Der 26 Jahre junge Porsche Spezialist wird mit seinem reichhaltigen Wissensschatz über den Porsche Cayman GT4 seine Cockpitkollegen beim gemeinsamen Ziel des Titelgewinns intensiv unterstützen.

Die Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie beginnt am Samstag, den 18. März 2023, mit dem ersten Lauf über vier Stunden. Am Wochenende davor haben die Teams und Fahrer die Gelegenheit bei den Test- und Einstellfahrten die Autos für die Grüne Hölle vorzubereiten. Insgesamt werden neun Rennen ausgetragen, davon drei Läufe über sechs Stunden und sechs Läufe über vier Stunden. Die beliebte Breitensportserie begeistert die Fans mit einem offenen Fahrerlager, Einblick in die Boxen und Zugang zur Startaufstellung. Rund um die Nordschleife kann die Rennaction von zahlreichen Zuschauerplätzen erlebt werden. Wer nicht in die Eifel reisen kann, bekommt ein umfangreiches Angebot an Livestreams mit spannenden Onboard-Kameras über den gesamten Renntag.

Stimmen vor der Saison

Marius Rauer, Fahrer AVIA W&S Motorsport: „AVIA W&S Motorsport hat ein fantastisches Paket geschnürt und mir zwei super Fahrer an die Seite gestellt. Ich freue mich sehr auf die neue Saison! Gemeinsam können wir in der PETN viel erreichen, die Ziele sind hoch gesetzt. Wie tadellos das Team die Autos vorbereitet und während den Rennen arbeitet durfte ich letztes Jahr bei jedem Rennen erleben. Nun zähle ich die Tage, bis die Ampel auf Grün schaltet und wir in der Cup3 spannende Rennen bieten dürfen.“

Finn Zulauf, Fahrer AVIA W&S Motorsport: „Meine Vorfreude könnte nicht größer sein. Mit AVIA W&S Motorsport im Porsche Cayman GT4 auf der Nordschleife zu starten ist fantastisch! Dazu habe ich zwei schnelle Kollegen an der Seite und ein top Team hinter mir. Wenn es nach mir ginge, dann kann die Saison schon morgen beginnen. Danke an das Team und AVIA für das Vertrauen. Ich werde mein Bestes geben, um in der Meisterschaftstabelle am Ende ganz oben zu stehen!“

Moritz Oberheim, Fahrer AVIA W&S Motorsport: „Ich freue mich sehr zusammen mit dem Team AVIA W&S Motorsport und meinen beiden schnellen Kollegen die Saison zu bestreiten. Es ist schön wieder in einem AVIA racing Auto zu starten! Wir wollen um den Klassensieg kämpfen. Das wird keine leichte Aufgabe, da die Cup3 wieder hart umkämpft sein wird. Wenn wir uns keine Fehler erlauben und regelmäßig aufs Podium steigen können, dann gelingt uns dieses Ziel. Das Team von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas hat mehrfach bewiesen, dass es die Porsche immer top vorbereitet, fehlerfrei in der Box arbeitet und in der Taktik clever agiert, beste Voraussetzungen für uns als Fahrer.“