NKS for Racing reist dezimiert zum OAKC nach Belleben

377
Mit sechs Fahrern war man in Belleben am Start // Foto: www.kartnet.de / Michael Schulz

Vergangenen Sonntag, den 30. Juli, fand der sechste Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cups (OAKC) statt. Das Team um Teamchef Lars Naumann reiste mit dezimierter Mannschaft aus Limbach-Oberfrohna nach Belleben in Sachsen-Anhalt.

Dazu berichtet Lars Naumann: „Es ist Urlaubszeit. Einige unserer Fahrer sind mit der Familie im Urlaub, andere sind bei Vorbereitungen für das nächste Rennwochenende in Kerpen. Wir sind mit insgesamt drei Gentlemen Fahrern, zwei Senioren und einem Mini in Belleben an den Start gegangen.“

Der Teamchef sah an diesem Wochenende von allen Piloten eine starke Leistung, und erhielt zudem eine Überraschung von Ruben Opitz: „Ruben schied beim letzten ADAC Kart Masters Lauf in Mülsen nach einem Unfall verletzt aus und musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Als er am Sonntagmorgen plötzlich bei uns im Fahrerlager auftauchte und sagte, dass er es gerne wieder probieren möchte, war ich mehr als überrascht. Ohne Training am Vortag ging er ins Zeittraining der CIK/Mini Klasse. Es sprang die Pole Position heraus, eine höchst beeindruckende Leistung. In seinem ersten Rennen musste er sich mit Platz zwei begnügen. Doch im zweiten Rennen stellte er seine Klasse in den Fokus und gewann das Rennen souverän. Zu Recht gewann er die Tageswertung und ich bin geneigt zu sagen – er kam, sah und siegte.“

Auch die beiden X30 Senioren Moritz Schwing und Florian Stockmann zeigten eine klasse Performance. „Ich bin von beiden Fahrern beeindruckt. Sie kamen mit dem Rundkurs gut zurecht und lieferten eine solide Leistung. Dass es manchmal trotzdem nicht zu einem Pokal reicht, ist im Motorsport leider so“, so Teamchef Lars Naumann.

Bei den Piloten jenseits der 35 Lebensjahre vertraten Kevin Heinke, Max Oehme und Marcus Einsporn die Teamfarben. Hierzu berichtet Lars Naumann: „Im Zeittraining zeigte Kevin mit dem zweiten Platz eine großartige Show. Alle Piloten konnten sich im Laufe der Veranstaltung steigern. Am Ende war es Max Oehme, der sich als Gesamtzweiter der Tagesveranstaltung einen Pokal sicherte.“

Für NKS for Racing geht es am kommenden Wochenende (4. bis 6. August) zum vierten und vorletzten Lauf des ADAC Kart Masters nach Kerpen in Nordrhein-Westfalen.