Osnabrücker Bergrennen – Ronnie Bratschi hat seinen Tourenwagen-Rekord im Visier

944
Nach anderthalbjähriger Pause ist der Schweizer Ronnie Bratschi mit dem spektakulären Mitsubishi EVO Lancer RS wieder da // Foto: Osnabrücker Bergrennen

Nach anderthalbjähriger Pause ist der Schweizer Ronnie Bratschi mit dem spektakulären Mitsubishi EVO Lancer RS wieder auf die Bergrennstrecken Europas zurückgekehrt. In der Europa-Bergmeisterschaft 2023 wird er versuchen, einen absoluten Top-Platz zu erringen, auch wenn es bei den ersten beiden Starts in Frankreich und Österreich noch technische Probleme gab.

Sein Kalender 2023 sieht vor, alle Läufe zum europäischen Championat zu bestreiten und das Finale zum FIA Int. Hill Climb Cup beim 55. Int. Osnabrücker Bergrennen am 5./6. August zu fahren. Schließlich hält er hier den seit dem Jahr 2019 bestehenden Tourenwagen-Streckenrekord von 57,338 sec. Als einer der Top-Favoriten der Fahrzeuge „mit Dach“ würde er diesen bei guten Bedingungen natürlich gerne erneut unterbieten. Ein Vorhaben, was absolut nicht unrealistisch erscheint.

Neuer Partner „Quick Reifendiscount“ mit Fun Company am “Uphöfener Berg“

Deutschlands größter Reifen-Discounter „Quick Reifendiscount“ ist erstmals beim Int. Osnabrücker Bergrennen am 5./6. Au-gust mit einer attraktiven Promotion in Kooperation mit der Fun Company vom Nür-burgring dabei. Das Unternehmen legt nicht nur Wert darauf, möglichst günstig Reifen anzubieten, son-dern die Reifenqualität soll entscheidend zu einer hohen Kunden-zufriedenheit beitragen. Bei dem flächendeckenden Netz an Stand-orten mit 60 Filialen wird der Fokus auch auf einen sehr guten Reifenservice gelegt. Im Besucherbereich wird das Unternehmen bei seinem attraktiven Event-Auftritt von der „Fun Company“ unterstützt, unter anderem mit einem bildschönen Porsche.

Der Osella FA 30 – am Berg immer ganz vorne dabei

Nicht nur zu den schnellsten, sondern auch zu den optisch ganz besonderen Boliden bei den europäischen Bergrennen zählt der Osella FA 30 – ein Sportwagen, der vor Jahren in der berühmten gleichnamigen Rennwagenschmiede in der Nähe von Turin in Italien eigens für den Bergrennsport entwickelt und aufgebaut wurde. Gleichzeitig waren und sind maximal bis zu 10 Fahrzeuge des besonderen Modells in Europa in den verschie-denen nationalen und internationalen Meis-terschaften im Einsatz. Auch beim diesjähri-gen 55. Int. Osnabrücker Bergrennen 5./6. August darf man wieder ein paar dieser besonders sound- und leistungsstarken einsitzigen Renn-wagen erwarten, die dann sicherlich auch ganz vorne im Klassement dabei sein werden. Seine Zusage hat dabei bereits der beliebte Schwei-zer Pilot Robin Faustini gegeben. Auch plant der beliebte Pilot Joel Volluz, ebenfalls aus der Schweiz, mit seinem Osella FA 30 einen erneuten Angriff auf einen Spitzenplatz im Gesamtklassement. Und natürlich hoffen die vielen Fans der offenen Rennwagen, dass auch der Streckenrekordhalter Christian Merli und sein deutscher Teamkollege Alexander Hin wieder dabei sind.

Joel Volluz startet mit seinem Osella FA 30 einen erneuten Angriff auf einen Spitzenplatz im Gesamtklassement // Foto: Osnabrücker Bergrennen

MSC Osnabrück möchte sich für die Osnabrücker Kindertafel e.V. engagieren

Die Osnabrücker Kindertafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch den Kleinsten in unserer Gesellschaft eine gute und gesunde Perspektive zu bieten. In Kooperation mit Schulen aus der Region versorgen wir jeden Tag Jungen und Mädchen, die hungrig zur Schule kommen. Sie haben weder gefrühstückt noch ein Pausenbrot in der Schultasche oder Geld dabei, um sich am Schulkiosk Essen zu kaufen. Aktuell werden 31 Einrichtungen in der Region mit Lebensmitteln beliefert. Der Motorsport Club Osnabrück e.V. als Veranstalter des bekann-ten Int. Osnabrücker Bergrennens und des Osnabrücker ADAC Mo-torrad-Trials möchte im Jahr 2023 die Veranstaltungen nutzen, um mit verschiedenen Aktionen auf die äußerst wertvolle Arbeit der Kindertafeln hinzuweisen und einen möglichst namhaften Spendenbetrag zu sammeln, der zum Ende des Jahres dann übergeben werden soll. Starke Unterstützung erhält der MSC dabei von Berg-rennen-Partner SYSCON, die das Projekt nachhaltig unterstützen. So kann jederzeit digital unter dem Link https://www.better-place.org/de/fundraising-events/44603-msc-spendenaktion-powe-red-by-syscon gespendet werden.

www.osnabruecker-bergrennen.de