Finn Gehrsitz startet 2023 mit Joos Sportwagentechnik im ADAC GT Masters

84
Nächster Karriereschritt für Nachwuchspilot Finn Gehrsitz // Foto: Team Joos Sportwagentechnik, Sieger Designs

Der junge Nachwuchspilot Finn Gehrsitz macht den nächsten Karriereschritt und wird in der Saison 2023 im ADAC GT Masters antreten. Zusammen mit Porsche GT-Werksfahrer Sven Müller pilotiert der 18-Jährige einen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik in der Internationalen Deutschen GT-Meisterschaft.

Seit knapp drei Jahren erst sitzt der ehemalige Kartfahrer Finn Gehrsitz im Rennauto und hat seitdem bereits eine bemerkenswerte Karriere hingelegt. Nun geht der 18-Jährige Nachwuchsstar, der seit diesem Jahr auch Teil des Bundeskaders Motorsport Team Germany ist und von der ADAC Stiftung Sport unterstützt wird, den nächsten Schritt und tritt in der Saison 2023 im hart umkämpften ADAC GT Masters an.

Die Rennserie, die das Prädikat „Internationale Deutsche GT-Meisterschaft“ trägt, gehört seit Jahren zu den höchstdotierten GT-Serien Europas. Zusammen mit Porsche GT-Werkspilot Sven Müller wird der Baden-Württemberger einen brandneuen Porsche 911 GT3 R des Teams Joos Sportwagentechnik pilotieren. Die Mannschaft von Teamchef Michi Joos konnte im Vorjahr die Vizemeisterschaft im ADAC GT Masters holen und gehört zu den Top-Teams dieser Meisterschaft. Sven Müller ist ein erfahrener Porsche Driver und war im ADAC GT Masters bereits mehrfach siegreich.

In dieser Saison 2023 werden im ADAC GT Masters sechs Rennwochenenden mit insgesamt 12 Wertungsläufen ausgetragen. In den einstündigen Rennen, die live vom Free-TV-Sender Sport1 übertragen werden, wechseln sich die beiden Fahrer während eines Pflichtboxenstopps gegen Rennmitte ab. Neben der Gesamtwertung geht es auch um Punkte sowie den Titel in der Juniorwertung. Bei vier der sechs Events startet das ADAC GT Masters im Rahmen der DTM.

Finn Gehrsitz: „Über die Möglichkeit, im ADAC GT Masters zusammen mit Joos Sportwagentechnik und Sven Müller an den Start gehen zu können, freue ich mich sehr! Ich habe schon etwas Erfahrung im GT3 sammeln können und werde alles geben, um in dieser hart umkämpften Meisterschaft erfolgreich zu sein. In Kombination mit dem erstklassigen Team, dem erfahrenen Porsche-Fahrer Sven Müller und dem neuen Porsche 911 GT3 R  bin ich überzeugt, dass wir für die Saison sehr stark aufgestellt sind. Vielen Dank an das Team Joos Sportwagentechnik sowie alle meine Partner, die diesen Schritt ermöglicht haben!“

Über Finn Gehrsitz:

Motorsport ist seine Leidenschaft. Seit seinem siebten Lebensjahr verbringt der am 25. September 2004 geborene Finn Gehrsitz seine Freizeit auf der Rennstrecke. Bis zum Alter von 15 Jahren konnte er viele Erfolge im nationalen sowie internationalen Kartsport sammeln. Mit 16 Jahren stieg er in den Automobilsport auf und konnte gleich in seinen ersten Rennen im GT4-Bereich siegen. Anschließend wechselte Finn Gehrsitz in den Prototypensport und war in der Klasse LMP3 jüngster Pole Setter im Michelin Le Mans Cup. Auch in der renommierten European Le Mans Series sowie in der Asien Le Mans Series konnte der junge Nachwuchsmann in der Klasse LMP3 mehrfach auf das Podest fahren und seine ersten Rennen in einem Porsche 911 GT3 R bestreiten. Ende 2022 nahm Gehrsitz am Rookie-Test der World Endurance Championship (WEC) erfolgreich teil. Seit dieser Saison ist Finn Gehrsitz Mitglied des Bundeskaders Motorsport Team Germany und wird von der ADAC Stiftung Sport unterstützt.