Max Kruse Racing will Meisterschaft in der NES 8 feiern

293

Ein Rennen auf dem Nürburgring ist für Max Kruse Racing gewissermaßen ein Heimspiel, schließlich startet man regelmäßig in der Nürburgring-Langstreckenserie (NLS). Dass das Team aus Duisburg ausgerechnet hier die Meisterschaft in der NES 500 vorzeitig einfahren kann, scheint also mehr als passend zu sein.

„Den Titel in der Klasse NES 8 ausgerechnet hier vorzeitig zu gewinnen, wäre natürlich super“, sagt Benny Leuchter. „Generell haben wir aber am kommenden Wochenende einiges vor.“ Wie bereits vor zwei Wochen in Spa-Francorchamps startet Max Kruse Racing gleich mit zwei Rennwagen: Zum einen geht das gewohnte – äußerst erfolgreiche – Fahrertrio Charles Dawson, Marcos Costantini und Gutstavo Xavier mit der #10 an den Start. Zum anderen pilotiert Benny Leuchter den zweiten Golf GTI TCR. „Mit unserem Partner Pagid Racing teste ich auf der #13 einen innovativen Bremsbelag. Ich bin gespannt, wie sich der auf unserem bewährten Golf fahren lässt. Danke an Pagid für das Vertrauen! Ich freue mich sehr, hier Entwicklungshilfe zu leisten.“

Doch damit nicht genug: Zusätzlich startet Charles Dawson in der STT mit der #113 in zwei Sprint-Rennen. „Es wird also ein volles actionreiches Wochenende“, fasst Benny Leuchter zusammen. „Natürlich gilt unser Fokus der Meisterschaft – wir würden diese sehr gerne bereits hier vorzeitig für uns entscheiden.“