Marc Halusa mit fehlerfreiem Auftritt in Hockenheim

592
Marc Halusa bestreitet in diesem Jahr erstmals die komplette Saison in der Porsche Endurance Challenge // Foto: Gruppe C Photography

In Hockenheim startete die Porsche Endurance Challenge in die neue Saison – ein vorzeitiger Rennabbruch verhinderte ein Podestergebnis von Marc Halusa.

Marc Halusa bestreitet in diesem Jahr erstmals die komplette Saison in der Porsche Endurance Challenge. Für SEEBACH Motorsport startet der vom Porsche Zentrum Leipzig unterstütze Pilot in der beliebten Rennserie auf der Porsche Sports Cup Deutschland-Veranstaltungsplattform. In Hockenheim teilte er sich den Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport mit Andreas Friedrich.

Halusa schafft dabei in diesem Jahr den Aufstieg aus der Porsche Drivers Competition Pro in die Porsche Endurance Challenge. In der Gleichmäßigkeitsrennserie konnte der Pilot dabei viel Erfahrung auf den Rennstrecken des Porsche Sports Cup Deutschland sammeln und ist nun bereit für die Porsche Endurance Challenge.

Im Zeittraining konnte der Pilot auf den sechsten Startplatz in der Klasse 1c fahren. Im einstündigen Rennen konnten Halusa und sein Co-Pilot Friedrich mit den erfahrenen Piloten in der Klasse mithalten. Das Fahrzeug mit der Startnummer #92 schob sich schnell auf den fünften Rang in der Klasse vor.

Kurz vor Rennende verunfallten zwei Gegner aus Halusas Klasse, so dass die Rennleitung zunächst das Safety Car auf den Kurs rief und schlussendlich das Rennen vorzeitig beendete. Durch den Unfall wurde das Fahrzeug zunächst auf Rang drei vorgespült, doch durch den Rennabbruch rutschte das Duo Halusa/Friedrich auf die fünfte Position zurück, da bei einem Rennabbruch die Wertung mit dem Rennstand von der vorletzten Überfahrt der Ziellinie vor der Roten Flagge genommen wird.

„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung“, so der Pilot nach dem Rennen // Foto: Gruppe C Photography

„Natürlich ist es ein bisschen ärgerlich, dass wir durch den Rennabbruch zwei Positionen verloren haben“, so der Pilot nach dem Rennen. „Aber ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich konnte im Rennen mit den anderen Fahrzeugen in der Klasse mithalten und kämpfen, zudem haben wir eine fehlerfreie Leistung gezeigt! Darauf können wir aufbauen! Einen großen Dank an SEEBACH Motorsport für die tolle Leistung am Wochenende, sowie an meine Familie und das Porsche Zentrum Leipzig für die tolle Unterstützung!“

Das nächste Rennwochenende der Porsche Endurance Challenge im Rahmenprogramm des Porsche Sports Cup Deutschland findet am 15. und 16. Juni auf dem Nürburgring statt.