Christian Merli – der Europameister gibt sich die Ehre

588
Christian Merli hat wieder den Streckenrekord im Visier // Foto: Osnabrücker Bergrennen

Auf europäischer Ebene ist er derzeit das Maß aller Dinge. Der Europa-Bergmeister von 2021 Christian Merli führt auch in diesem Jahr das Championat der besten Bergrennfahrer unangefochten und mit der Maximalpunktzahl an.

„Es ist natürlich eine große Ehre für uns, dass Christian in diesem Jahr wieder in den hohen Norden des Bergrennsports nach Osnabrück kommt“, freuen sich die Organisatoren des 54. Int. Osnabrücker Bergrennens und wenn alles passt, hat der Norditaliener aus dem Trentino auch wieder den Streckenrekord, den er selber mit der Zeit von 50,055 sec. hält, im Visier. Der sehr sympathische Sportsmann nimmt sich zwischen den einzelnen Rennen auch stets die Zeit für seine vielen Fans und so lohnt es sich ganz sicher, den Weg zu seinem Team im Fahrerlager hinter dem Rennbüro zu suchen. Wenn dann am Start der unglaubliche Sound seines Osella FA 30 ertönt, werden die Besucher wieder dieses einmalige Feeling auf der Jagd gegen die Uhr nach Bestzeiten und Rekorden spüren.

Vater-Tochter-Team aus Portugal – José und Gabriela Correia

In Portugal nennen sie sie die „Bergprinzessin“. Kein Wunder, denn sie ist erst 20, meldet aber mit ihren fantastischen Leistungen auf der Rennstrecke schon jetzt Thronansprüche an. Gabriela Correia stammt aus Braga nahe Porto im Norden Portugals. Dort findet alljährlich – auf einer der schnellsten Strecken Europas – das Europameisterschaftsrennen von Falperra statt. Mit ihrem Teamkollegen und Vater, Jose Correia, gehen die Beiden erstmals in Deutschland an den Start. Beim 54. Int. Osnabrücker Bergrennen wird Gabriela mit ihrem Top-Fahrzeug, einem Mercedes AMG GT 4, der von einem 4,0-Liter-Biturbo-V8-Motor angetrieben wird, dabei sein und Jose präsentiert einen wunderschönen und schnellen Norma M 20 FC -Sportwagen. Beide konzentrieren sich in diesem Jahr vornehmlich auf die portugiesische Berg-Meisterschaft, zögerten aber überhaupt nicht, als die Einladung für den 6. und 7. August im fernen Osnabrück bei Ihnen eintraf, spontan zuzusagen. So erleben die Fans zwei phantastische neue Rennfahrzeuge mit einem sehr sympathischen Team aus dem Süden Europas.

Gabriela Correia- Bergprinzessin aus Portugal ist mit Vater Jose am Start // Foto: Osnabrücker Bergrennen

Finale des FIA Int. Hill Climb Cups am „Uphöfener Berg”

Am 6. und 7. August wird im Rahmen des einzigen deutschen Bergrennens 2022 mit FIA-Prädikat das Finale zum FIA Int. Hill Climb Cup 2022 ausgetragen. Fahrerinnen und Fahrer aus bis zu 15 Nationen werden dabei sein, wenn die letzten Punkte für das begehrte Championat vergeben werden. Bei den offenen Rennsportwagen möchte der im Osnabrücker Land bekannte und beliebte Pilot, Sebastien Petit, mit seinem Nova Proto NP 01-2 seinen Vorjahrestitel wiederholen und alle Anzeichen dafür scheinen gegeben zu sein. Natürlich möchte er als Titelverteidiger und Gesamtsieger in Osnabrück 2021 auch wieder ganz vorne mit dabei sein bei den Rennen um den „Großen autoservice.com – Pokal“. Bei den Tourenwagen wird Dan Michl mit seinem spektakulären Lotus Elise V 8 als Favorit gehandelt, aber in der Kategorie der Tourenwagen hat der Pilot aus der Tschechischen Republik einige Konkurrenz abzuwehren – es bleibt also auch hier sehr spannend!

Dan Michl mit seinem spektakulären Lotus Elise V 8 als Favorit gehandelt // Foto: Osnabrücker Bergrennen

Der Livestream zum 54. Int. Osnabrücker Bergrennen presented by Maxton Floor

Für alle Fans, die nicht live dabei sein können, bietet der Veranstalter auch in diesem Jahr den Livestream zum 54. Int. Osnabrücker Bergrennen am 6./7. August an. Die Produktion übernimmt wieder das Team Ue-Tec mit Michael Meyer. Offizieller Partner und Präsenter des Livestreams 2022 ist die Firma Maxton Design Deutschland mit ihren Produkten Maxton Floor (modulare Bodensysteme). Der Livestream wird an beiden Veranstaltungstagen das Int. Osnabrücker Bergrennen weltweit zu empfangen sein. Er wird direkt über den Link www.msc-osnabrueck.com/livestream zu empfangen sein.