Gelungener Saisonauftakt bei TEICHMANNRACING

0
140
Teichmann Racing mit drei KTM X-BOW am Start // Foto: Gruppe C Photography

Vergangenes Wochenende ging TEICHMANNRACING mit zwei KTM X-BOW GTX und einen KTM X-BOW GT4 LITE beim ersten NLS Lauf der Saison an den Start. Der #920 Vinivia-GTX wurde erstmalig von Georg Griesemann, Maik Rönnefarth, Yves Volte und Felix von der Laden pilotiert. Felix konnte bereits letztes Jahr erste Erfahrung auf dem X-BOW GTX sammeln. Für die anderen drei Fahrer war dies der erste Einsatz auf dem neuen KTM Flagschiff.Im Cockpit des #927 Creditreform-GTX saßen vergangenes Wochenende Stephan Brodmerkel, Constantin Schöll und Hendrik Still. Am Steuer des #912 X-BOW GT4 Lite saßen Lukas Drost und Andreas Simon.

Gleich zu Beginn des Qualifyings knüpft Hendrik Still auf dem #927 Creditreform GTX mit einer 08:12:939 an die Pace der Vorsaison an und beendete das Qualifying auf dem ersten Platz der CUP-X und Platz 34 Gesamt. Dicht dahinter der #920 Vinivia X-BOW GTX, welcher das Qualifying auf dem zweiten Platz der CUP-X Klasse beendete.Pünktlich um 12:00 Uhr starteten die drei X-BOW in das 4-Stunden Rennen. Gleich zu Beginn des Rennens konnten sich die beiden X-BOW GTX von Ihren Verfolgern absetzen und Meter gut machen. Bei keinem der drei eingesetzten KTM X-BOW gab es im Laufe des Rennens technische Probleme.

Allerdings wurde es für den Vinivia GTX im Bereich Hohe Acht brenzlig als es zum Kontakt mit einem anderen Teilnehmer kam. Die Folge war ein Dreher und ein Schaden am Bodywork, der eine weiterfahrt aber nicht verhinderte.Am Ende überquerte der #920 Vinivia GTX auf dem ersten Platz der CUP-X Klasse, und dem 25ten Gesamtplatz die Ziellinie. Dicht dahinter der Creditreform X-BOW GTX auf dem 27ten Gesamtplatz und somit zweiter der CUP-X Wertung.Der X-BOW GT4 Lite beendete das Rennen auf dem 82ten Platz der Gesamtwertung und dem ersten Platz der GT4 Lite Wertung. TEICHMANNRACING blickt auf einen erfolgreichen ersten NLS Lauf zurück und bedankt sich bei allen Mechanikern,Fahrern und Sponsoren. Am 09. April geht es bei dem zweiten Lauf der Nürburgring Langstrecken Meisterschaft weiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein