Gesamtsieg in Wittenberg

727
. Der zweite Gesamtsieg der Rallye Wittenberg für Stig Andervang und für Ann Felke // Foto: Steve Andreis

Am Samstag, den 23. März 2024 waren Stig Andervang und seine neue Beifahrerin, Ann Felke, bei der 59. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg, dem ersten Lauf zum Schottercup, am Start.

Die schönen WPs waren durch den starken Dauerregen am Morgen sehr schlammig. Schon nach der Besichtigung war klar, dass es eine harte Rallye für das Team und das Auto werden würde. Von der ersten Prüfung an funktionierte die Arbeit zwischen im Hyundai Rally2 sehr gut. Das hat auch die Zeit auf der ersten WP gezeigt. So übernahm das internationale Team die Führung mit 28,2 Sekunden Vorsprung. Auch die WPs 2 und 3 verliefen gut und sie führten nach der ersten Schleife mit 52,3 Sekunden Vorsprung vor Philip Geipel und Beifahrer Burkhard Hesseler. Auf WP 4 trafen sie leider einen großen Stein auf der Strecke und mussten mit einem Reifenschaden am rechten Vorderrad durchfahren. Das Team konnte die WP trotzdem gewinnen.

Nochmal voll konzentriert ging es zu den letzten 2 Prüfungen im dunklen Wald rund um Wittenberg. Mit zwei weiteren WP-Siegen beendeten die beiden die Rallye ohne weitere Probleme. Der zweite Gesamtsieg der Rallye Wittenberg für Stig Andervang und für Ann der erste Große Gesamtsieg überhaupt! „Mit rund 1 Minute und 23 Sekunden Vorsprung können wir mehr als zufrieden sein! Und für mich eine gelungene Schotter, Rally2 und englische Aufschriebspremiere!“ freut sich Ann.