PCHC vor Mugello Premiere

616
Das Team von Albert Motorsport ist gleich mit vier Fahrzeugen am Start // Foto: Patrick Holzer

Am kommenden Wochenende startet die Porsche Club Historic Challenge zum ersten Mal in Mugello. Beim FX Racing Weekend werden knapp über 20 Fahrzeuge erwartet.

Für die Porsche Club Historic Challenge ist die Strecke eine Premiere. Wenn die PCHC in Italien zu Gast war, trat man in den vergangenen Jahren im italienischen Monza an. In diesem Jahr ist die PCHC erstmals beim FX Racing Weekend zu Gast, welches neben der PCHC viele weitere italienische Rennserien vereint. Die PCHC ist mit über 20 Fahrzeugen vertreten, davon fünf in der Klasse 10. Hier treten Michael Waskönig, Thomas Lindemann, Matthias Nonn (alle 997 GT3 R), Jürgen Albert und Pablo Briones (beide 991 GT3 R) an. In der Klasse 9 kämpfen Markus Karl Maier, Petr Brecka, Alfred Winkler und Thomas Winkler (alle 991 GT3 Cup) um den Sieg. Ebenfalls vier Teilnehmer verzeichnet die Klasse 8. Frederik Läuferts, Dr. Hermann Läuferts, Udo Schwarz und Eduard Heinz (alle 991 GT3 Cup) werden hier am Start erwartet.

Thomas Lindemann ist seinem schnellen Porsche 997 GT3 R am Start // Foto: Patrick Holzer

In der Klasse 7 treten das Vater Sohn Duo Willy und Thomas Reichel gegen Heiner Immig (beide 997 GT3 Cup) an. Gut besetzt ist die Klasse 6 von Titelkandidat Christian Voigtländer (997 GT3 Cup). Der PCHC Rekordchampion trifft hier auf Heinz Bayer (996 GT3 Cup), Julian Sixtus, Boris Hartl und Wolfgang Bensch (alle 997 GT3 Cup). Außerdem sind in den Klassen 5 und 4 noch Harald Häfner (Cayman GT4) und Olaf Busse (Cayman GT4 CS) mit von der Partie.

Das erste Rennen wird am Samstag um 16.15 Uhr gestartet, während Rennen zwei am Sonntag bereits um 11.10 Uhr über die Bühne gehen wird.