Rekordchampion Voigtländer ist der Gejagte

819
Kommt es am Lausuitzring erneut zum Dreikampf um die Spitze // Foto: Patrick Holzer

Mit dem Rennen auf dem Lausitzring geht es für die Porsche Club Historic Challenge in die Saisonhalbzeit. Als Tabellenführer reist Christian Voigtländer (997 GT3 Cup) in die Lausitz zum P9 Race Weekend. Engster Verfolger ist derzeit Eduard Heinz (991 GT3 Cup).

Momentan sieht es so aus, als könnte Christian Voigtländer erneut den Titel in der PCHC einfahren. Der Berliner könnte zum fünften Mal Champion werden. In der Lausitz trifft er mit Julian Sixtus allerdings nur auf einen weiteren Kontrahenten. Da die Punkte anhand der Starterzahl in der Klasse vergeben werden, könnte Voigtländer trotz Sieg Punkte verlieren. Bei Kontrahent Eduard Heinz ist die Klasse 8 mit drei Fahrzeugen leicht besser besetzt. Hier sind Harald Geißelhart und Udo Schwarz am Start. Gut besetzt ist die Klasse 10, wo bisher Mario Meister im neuen Porsche 991 GT3 R mit drei Gesamtsiegen erfolgreich war. Allerdings musste er auch zwei Ausfälle verkraften, wodurch Meister in der Meisterschaft nur auf Platz zehn liegt. Besser platziert sind dagegen Klaus Horn (Porsche 991 GT3 R) und Marvin Meister (991 GT3 MSRT) auf den Plätzen vier und fünf. Während Horn bisher in diesem Jahr noch kein Gesamtsieg gelang, feierte Marvin Meister in Hockenheim seinen ersten Gesamterfolg in der PCHC. Mit Thomas Lindemann (997 GT3 R), Pablo Briones (991 GT3 R) und Peter Mamerow (991 GT3 R) sind noch drei weitere schnelle Piloten am Start. Dadurch dürfte sich an der Spitze ein spannendes Rennen um den Gesamtsieg in der Lausitz entwickeln.

Eduard Heinz ist engster Verfolger im Titelrennen der PCHC // Foto: Patrick Holzer

In der Klasse 9 der neueren 991er GT3 Cup Modelle treten Markus Karl Maier, das Vater-Sohn Duo Werner und Michel Salmen sowie Patrick Hannig an. Heiner Immig (997 GT3 Cup), Harald Häfner (Cayman GT4), Olaf Busse (Cayman GT4 CS) sind jeweils in ihren Klassen als Solisten unterwegs. In der Klasse 1 trifft Helmut Piehler (Cayman S) auf Tobias Clemens (Cayman GTS).

Christian Voigtländer auf dem Weg zum fünften Titel? // Foto: Patrick Holzer

Beide Rennen werden am Samstag ausgetragen, während die Qualifyings am Freitag über die Bühne gehen. Das erste Qualifying startet am Freitag um 11.30 Uhr. Qualifying zwei geht am Nachmittag um 15.30 über die Bühne. Der Start des ersten Rennens am Samstag ist um 10.10 Uhr terminiert, während das zweite Rennen um 14.35 Uhr gestartet wird.