Ardennen Achterbahn Spa-Francorchamps beendet die Sommerpause im DMV BMW 318ti Cup

455
Über 40 Fahrzeuge sind für das 5. Rennwochenende gemeldet // Foto: Patrick Holzer

Nach der Sommerpause kehrt der DMV BMW 318ti Cup in Spa-Francorchamps (Belgien) zurück auf die Rennstrecke. Über 40 Fahrzeuge sind für das 5. Rennwochenende des Goodyear Sponsors Cup Europe auf der rund sieben Kilometer langen Ardennen Achterbahn genannt worden.

Abweichend vom gewöhnlichen Rennformat wird in Spa-Francorchamps nur ein Rennen gefahren. Dieses aber über die doppelte Distanz von 120 Minuten. Dabei wird sich der DMV BMW 318ti Cup die Strecke mit den Teilnehmern der DMV NES 500 teilen.

Als wäre die spektakuläre Rennstrecke und die außergewöhnliche Renndistanz nicht schon Spannung genug, erwartet die Teilnehmer auch noch die doppelte Punktzahl für den Kampf um den „Goodyear Sponsors Cup Europe“.

Nach einem Doppelsieg in Assen liegt Sebastian Vollak (Morts Racing Team) mit 33 Punkten Vorsprung vor Ioannis Smyrlis (Smyrlis Racing). Der amtierende Meister Vollak blickt mit Spannung auf das Rennen in Spa-Francorchamps. „Spa ist eine tolle Rennstrecke und für viele von uns absolutes Neuland, auch für mich. Ich bin sehr gespannt auf die Strecke, die vermutlich viele Windschattenduelle liefert. Wichtig wird sein, dass wir das 2h Endurance Rennen sauber durchkommen, es gibt dafür doppelte Punkte, ein Ausfall würde dementsprechend viele Punkte kosten. Es gilt also mit Köpfchen zu fahren und sich sauber im Verkehr der NES500 zu bewegen.

Sein Comeback im DMV BMW 318ti Cup feiert in Belgien Luca Alpert. Der Wolfenbütteler war bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich im Cup unterwegs und durfte bereits mehrere Podestplätze feiern. In Spa-Francorchamps greift der 19-jährige erstmals in dieser Saison ins Lenkrad. Dabei teilt er sich ein Fahrzeug des Teams Hampl Motors Rennsport mit Theo Oeverhaus. Beide Piloten kennen und schätzen sich aus verschiedenen Duellen in den letzten Jahren. Bei Alpert ist die Vorfreude auf das Rennwochenende in Belgien groß.

Zum zweiten Mal auf belgischem Boden unterwegs // Foto: Patrick Holzer

„Spa-Francorchamps ist eine Strecke auf der man definitiv mal gefahren sein muss. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Theo Oeverhaus und Markus Hampl. Mit Theo habe ich mich immer gut verstanden. Wir sind auch schon einige Simraces gemeinsam gefahren. Leider hat es in der Vergangenheit nie für einen Sieg im DMV BMW 318ti Cup für mich gereicht, diesen möchte ich jetzt gemeinsam mit Hampl Motors Rennsport und Theo einfahren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und denke wir haben ein tolles Paket und werden eine gute Zeit haben.“

Zuschauer sind in Spa-Francorchamps herzlich Willkommen. Während der Eintritt zur Strecke kostenlos ist, schlägt der Fahrerlager Zugang mit lediglich 5€ pro Tag zu buche. Neben dem Rennen des DMV BMW 318ti Cup am Samstagmittag erwartet die Zuschauer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bei dem unter anderem die spektakulären GT3 und Prototypen Fahrzeuge der „Dutch Supercar Challenge“ für reichlich Action sorgen.