Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

Porsche Club Historic Challenge
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I SCC I GLPpro I DMV BMW Challenge I PCHC I ADAC Procar I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > Porsche Club Historic Challenge
Preis der Stadt Stuttgart auf dem Hockenheimring
Schönes PCHC Starterfeld zum Auftakt angekündigt
Vor einem schwierigen Saisonstart steht die Porsche Club Historic Challenge. Dabei würden die Starterzahlen für eine schöne Auftaktveranstaltung auf dem Hockenheimring sprechen. Doch wegen des grassierenden Corona-Virus wird es wohl ein seltsames Rennwochenende werden.
 © Patrick Holzer
 Saisonstart hängt von den aktuellen Entwicklungen ab
Die Porsche Club Historic Challenge (PCHC) geht auch 2020 als internationale Rennserie des Porsche Clubs Deutschland an den Start. Teilnehmen können Porsche Fahrzeuge vom 914 über Transaxle-Porsche, Cayman, 996, 997 und 991 bis 2015. Im Großen und Ganzen blieb alles beim Alten. Nur die Baujahrsgrenze wurde leicht angehoben. So dürfen nun 991er Porsche des 2015er Modelljahrs teilnehmen. Ebenso wurde für die Cayman GT4 bis Baujahr 2015 eine eigene Klasse geschaffen. Ebenso stehen wieder sechs Veranstaltungen im Kalender. Nach dem Auftakt in Hockenheim wird noch in Oschersleben, zweimal auf dem Nürburgring, erneut in Hockenheim und einmal in Assen gefahren.

Der Blick auf die Starterliste verspricht eigentlich ein attraktives Teilnehmerfeld. Allein zwölf Piloten aus den Niederlanden haben sich angekündigt. Somit ist die Klasse 1 für Porsche Cayman bis Baujahr 2015 voll besetzt. Die deutschen Lokalmatadoren sind dabei Helmut Piehler (Cayman S) und Rückkehrer Eberhard Katz im Cayman GT4. Dazu kommen neun Gäste aus unserem Nachbarland. Mit sieben Teilnehmern ist die Klasse der 991er GT3 Cup Modelle neben der Klasse 1 am besten besetzt. Hier gibt es einige neue Namen im Teilnehmerfeld.

Ebenfalls gut gefüllt, sind die beiden Klassen für die 997er Cup Modelle. Einen interessanten Neuzugang gibt es zudem in der Klasse 10. Hier trifft Heinz-Bert Wolters (997 GT3 R) neben Jürgen Albert, wohl auch im GT3 R, auf Georg Vetter. Der zweimalige PCHC Champion hat sich den Porsche 993 GT2 von Jürgen Schlager zugelegt und wird damit die PCHC bestreiten.

Am Samstag stehen jeweils zwei Zeittrainings an, während am Sonntag die beiden Rennen ausgefahren werden. Rennen eins wird um 9.35 Uhr gestartet, Durchgang zwei um 13.05 Uhr.

 

Patrick Holzer

Helmut Piehler (Cayman S) gegen starke niederländische Konkurrenz

arpRedaktionsbüro
Sind Sie bei facebook? Dann werden sie Fan von auto-rennsport.de

Artikel vom 16.03.2020

Anzeige

Home I STT DMV TCC I AvD 100 Meilen I PCHC I ADAC Procar I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top