P9 Weekend auf dem Red Bull Ring

0
229

Nachdem der Auftakt der P9 Challenge auf dem Red Bull Ring auf der Kippe stand, legte sich Organisator Bernhard Fischer mächtig ins Zeug. Kurzerhand wurde aus der geplanten Rundstreckentrophy ein P9 Weekend. Als Highlight wird vom 21-22. Mai die BOSS GP in der Steiermark starten.

Die Absage des Saisonstarts wollte Bernhard Fischer nicht auf sich sitzen lassen. Der umtriebige Serienpromoter der P9 Challenge setzte alles Hebel in Bewegung. Kurz darauf vermeldete Fischer – die Veranstaltung findet doch statt. Zwar mit etwas abgespecktem Programm, aber trotzdem mit einigen Serien.

Als Höhepunkt wird die BOSS GP mit ihren Formel 1 und GP2 Boliden die Berge erzittern lassen. Favorit auf den Sieg ist hier Ingo Gerstl im Toro Rosso STR1, der unbedingt sein Heimrennen gewinnen möchte. Als die Serie vor zwei Jahren zuletzt in der Steiermark am Start war, musste Seriensieger Gerstl einmal Phil Stratford im Benetton den Vortritt lassen. In der P9 Challenge wartet eine interessante Mischung verschiedener GT-Rennwagen – vom GT4 bis hin zum GT3. Neben zwei Sprintrennen trägt die Serie noch ein 60-Minuten Endurance Rennen aus. Im Sprint wird zudem die Sports Car Challenge dabei sein. In der Serie tummeln sich mittlerweile auch einige moderne LMP3 Boliden, die gegen die offen Sportprototypen um den Gesamtsieg kämpfen werden.

Markenpokalaction gibt es im Suzuki Swift Cup Europe. Ein internationales Fahrerfeld wird hier in engen Windschattenduellen um den Gesamtsieg kämpfen. Ebenfalls mit von der Partie ist der Drexler Formel Cup. Hier kämpfen Formel 3 Rennwagen um den Sieg. Dazu kommen einige Formel Renault, die gerade bei schlechtem Wetter durchaus weit nach vorne fahren können.

Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet unter www.p9-challenge.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein