Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

Diverse
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I SCC I I GLPpro I DMV BMW Challenge I PCHC I P9 Challenge I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > Diverse
ADAC Rallye Kempenich
Platz zwei in der Klasse NC4 für das Duo Just/Ostlender
Eigentlich sollte der Auftakt zum HJS DMSB Rallye Cup (DRC) am 21.03.2020 bei der ADAC Saarland Rallye in Merzing stattfinden. Eine kurzfristige Absage der Veranstaltung zwang die Organisatoren des DRC einen Ersatzlauf zu finden. Folglich bildet die ADAC Rallye Kempenich den ersten Meisterschaftslauf.
 © Dörrenbächer
 Tobias Just und Hanna Ostlender
Kempenich ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz - nur unweit vom bekannten Nürburgring entfernt. Einmal im Jahr verwandelt sich die rund 2000 Einwohner große Gemeinde zum Dreh- und Angelpunkt der ADAC Rallye Kempenich. Bereits zum 42. Mal veranstaltet der ortsansässige Motorsportclub eine Veranstaltung dieser Art und das mit großem Erfolg. Eine kompakte Veranstaltung mit fast 70 Kilometer Streckenlänge, verteilt auf sechs anspruchsvolle, selektive Wertungsprüfungen und gut erreichbare Zuschauerpunkte locken nicht weniger als 109 Rennteams sowie unzählige Motorsportbegeisterte nach Kempenich.

Auch das Duo Tobias Just und Hanna Ostlender (Burgpreppach/Hermeskeil) vom unterfränkischen Rallyeteam Just hat sich mit ihrem Suzuki Swift Sport für die Klasse NC4 (bis 1600 ccm) eingeschrieben. Nach einer erfolgreichen Testveranstaltung in Edenkoben am vorherigen Wochenende möchte das junge Team an das letzte Ergebnis anknüpfen. "Wir konnten unseren Suzuki Swift Sport bereits im Februar bei der Rallye Südlichen Weinstraße auf Herz und Nieren prüfen und wichtige Erkenntnisse über das Fahrzeug sammeln. Hanna und ich sind bei unserer ersten gemeinsamen Rallye super zurechtgekommen und konnten auf Anhieb unsere Klasse gewinnen. An dieses Ergebnis möchten wir auch in Kempenich anknüpfen!", fiebert Tobias Just dem ersten Meisterschaftslauf entgegen.

Zur Rallye Kempenich starteten in der Klasse NC4 12 Teams; darunter neben Tobias Just vier weitere DRC-Junioren. Nach mehreren Tagen Regenwetter waren die Straßenparkette entlang der Rennstrecke weitestgehend aufgeweicht und die Teilnehmer mussten sich auf besonders rutschige Streckenabschnitte einstellen. Pünktlich um 12:16 Uhr startete die WP Hausten (5,29km) als erste von sechs zu absolvierenden Wertungsprüfungen (WP). Immer die Meisterschaft im Hinterkopf haltend, versuchte das Team Just/Ostlender solide und sicher in die Rallye zu starten. Bereits nach den ersten Metern fühlte man sich im Cockpit wohl. Leider verpasste Tobias einen Abzweig und muss rund 7 Sekunden auf die Bestzeit von DRC-Vorjahressieger Marco Thomas im Citroen C2 einbüßen. Auf beiden folgenden Wertungsprüfungen fanden Tobias und Hanna immer besser zurecht und man konnte den Rückstand pro gefahrenen Kilometer auf weniger als 0,5 Sekunden kürzen. Für die zweite Etappe am späten Nachmittag waren leichte Regenschauer gemeldet, dennoch setzte Tobias auf Slicks mit weicher Gummimischung und hoffte auf möglichst beständiges Wetter bis zur Zielankunft.

Auf WP4 (Hausten 2) lief alles perfekt und man konnte mit einer Bestzeit der Klasse NC4 glänzen. Auch die fünfte Wertungsprüfung, ein schneller, selektiver Rundkurs mit fast 15 Kilometer Distanz, lag dem jungen Team sehr und man verpasste eine weitere Bestzeit mit nur 0,1 Sekunden Rückstand - wohl wissend, dass man hinsichtlich Motorleistung und Technik der Konkurrenz unterlegen ist. Trotz eines dreiminütigen Vorsprung auf das drittplatzierte Team, leistete sich Tobias Just einen Fahrfehler zu Beginn der letzten Wertungsprüfung und musste mit einer verbogenen Hinterachse die letzten 15 Kilometer absolvieren, was mehr als 20 Sekunden kostete.

Am Ende des Tages sprang ein zweiter Platz in der Klasse NC4 sowie ein hervorragender 28. Gesamtrang heraus. „Wir haben auch an diesem Wochenende unser Potential gezeigt und freuen uns schon heute auf den nächsten Meisterschaftslauf am Ostersamstag in Zerf!“, resumierte die Copilotin Hanna Ostlender. Mit diesem Ergebnis belegt das Team Just/Ostlender derzeit den zweiten Platz der Juniorwertung sowie den vierten Platz der Geamtwertung des HJS DMSB-Rallye-Cup Region Süd.
Presse Tobias Just
Sind Sie bei facebook? DanDann werden sie Fan von auto-rennsport.de

Artikel vom 24.03.2020

Home I STT SCC I DMV BMW Challenge I PCHC I P9 Challenge I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top