Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

Diverse
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I SCC I I GLPpro I DMV BMW Challenge I PCHC I P9 Challenge I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > Diverse
Rennen zwei der DMV NES 500 steht vor der Tür
Rekordstarterfeld in Oschersleben
Nach dem Saisonauftakt Ende März auf dem Hockenheimring steht für die DMV NES 500 vom 17.-19. Mai der nächste Lauf vor der Tür. Rennen Nummer zwei wird in Oschersleben ausgefahren. In der Magdeburger Börde geht es erstmals über die 3-Stunden Distanz.
 © Jürgen Holzer
  Das Meisterteam will das Pech beim Start vergessen machen
Zum dritten Mal gastieren die DMV NES 500 in ihrer noch jungen Seriengeschichte in Oschersleben. Der Kurs in der Magdeburger Börde ist der kürzeste im Rennkalender. Im vergangenen Jahr holten sich dort Christian Ladurner und Sebastian Sommer (Seat Leon CupRacer) ihren ersten Gesamtsieg. Das Seat-Duo ist nach dem Pech beim Auftakt in der Magdeburger Börde wieder mit von Partie und will natürlich den Vorjahreserfolg wiederholen. In diesem Jahr gehen noch zwei weitere TCR-Autos in der NES 8 an den Start. Neben den beiden Seat-Piloten werden Dominique Schaack und Heiko Fulsche einen weiteren TCR-Leon pilotieren, während sich Redlich/Redlich/Cordes einen Opel Astra TCR teilen werden. Waren 2018 vor allem die schnellen Ginettas harte Konkurrenten um den Sieg, könnte in diesem Jahr ein BMW-Duo ein Wörtchen mitsprechen. KK-Teamchef Sven-Maik Krüger wird mit Marco Hürbin einen neu aufgebauten BMW KK M2 GTR2 in der NES 9 pilotieren.

Viel Spannung gab es beim Auftakt in der NES 7. Hier wurde allerdings nach Gesprächen mit den Teilnehmern eine Änderung vollzogen. Die BMW M235i bzw. M240i Cup Autos fahren nun in einer eigenen Klasse. Gerade diese Fahrzeuge schrieben in Oschersleben Geschichte, denn André Fleischmann und Alexander Woller gewannen auf einem M235i RC vor zwei Jahren das erste Rennen der DMV NES 500 in Oschersleben. Das Duo ist ebenfalls wieder mit von Partie, diesmal verstärkt durch Philipp Britz. Insgesamt stehen in der neuen Klasse drei Autos am Start. Dennoch bleibt die NES 7 rappelvoll. Gleich sechs Teams werden dort antreten, darunter die Klassenauftaktsieger Niklas Kry und Thomas Mühlenz mit ihrem pfeilschnellen VW Scirocco Cup S von Konrad Motorsport. Insgesamt vier Scirocco und jeweils ein MINI bzw. Porsche Cayman kämpfen hier um den Sieg. Das Duo Kry/Mühlenz reist mit zwölf Punkten auf dem Konto als Tabellenführer nach Oschersleben.

Im Gegensatz zu den Vorjahren darf sich auch die NES 6 über eine gut gefüllte Klasse freuen. Hier kam es Ende März zum ganz großen Showdown, als Frank Borcheld und Hans-Joachim Richter (BMW M3 3,0 E36) kurz vor Schluss den Klassensieg abstaubten. Die Auftaktgewinner treffen in Oschersleben jeweils auf einen BMW 328is E36, Opel Astra OPC, VW Golf GTI RS und MitJet. War Dirk Lauth bei seinem Sieg in der NES 3 noch als Solist unterwegs, verstärkt sich der MINI-Pilot in Oschersleben nun mit Matthias Schönwandt. Das mini-racing-team.de setzt beim zweiten Saisonlauf wie schon in Hockenheim noch einen weiteren Mini ein. Außerdem werden Alexander Pawlow und Dimitri Schuele mit einem BMW 325iS E36 in der NES 3 antreten. Gleich drei Dacia Logan Cup Autos werden in der NES 2 erwartet. Die kleinen Markenpokalautos brachten in der Vergangenheit schon den einen oder anderen Piloten groß heraus, wie etwa den ersten ADAC GT Masters Meister Christopher Haase. Dichtes Gedränge herrscht in der NES 1. Elf BMW 318ti Cup Autos werden sich dem Opel Astra G OPC von Christian Reinhold und Dirk Volmer, Klassensieger beim Auftakt in Hockenheim, stellen.

Mit 36 Fahrzeugen verzeichnet die DMV NES 500 in der Magdeburger Börde einen neuen Teilnehmer Rekord. So viele Teams fanden noch nie den Weg nach Oschersleben. Für Statistikfreunde sei noch verraten. Bisher stand mindestens immer ein BMW und ein Porsche auf dem Gesamtpodium. Zudem sind alle bisherigen Oschersleben-Sieger am Start. Es dürfte also spannend werden. Das Zeittraining startete für die DMV NES 500 am Samstag um 17.20 Uhr. Rennstart ist am Sonntag um 14.25 Uhr.

Jürgen Holzer

DMV NES 500 ist auch in Oschersleben sehr gefragt

Patrick Holzer
Sind Sie bei facebook? Dann werden sie Fan von auto-rennsport.de

Artikel vom 13.05.2019

Anzeige

 

Home I STT SCC I DMV BMW Challenge I PCHC I P9 Challenge I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top