Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

AvD 100 Meilen
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I DMV TCC I AvD 100 Meilen I PCHC I ADAC Procar I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > AvD 100 Meilen
AvD-100-Meilen Rennen in Hockenheim
Jürgen Bender weiter ungeschlagen vorne
Am 20.06.fand in Hockenheim der 2. Lauf der AvD-100- Meilen- statt. Bei diesem äußerst spannenden Rennen gewannen am Ende erneut die Mannschaft Jürgen Bender (Neckarsulm) und Martin Dechent (Karlsruhe) nicht nur ihre Wertungsklasse über- legen, sondern man baute auch die Führung in der Meisterschaft weiter kräftig aus. Der Unterländer Jürgen Bender strebt 2010 bekannt- lich den dritten Titelgewinn in der AvD-100- Meilen- Lang- streckenserie an. 
 © Jürgen Holzer
 Jürgen Bender und Martin Dechent
Hockenheim ist für Jürgen Bender, seinen Langstreckenpartner Martin Dechent und das in Erlenbach ansässige Einsatzteam Sportwagenschmiede um den Renntechniker Marco Bayer in jedem Fall ein echtes Heimspiel. Dort ist man mit jedem Zentimeter Asphalt bestens vertraut. In der Box Nr. 36 hatte die Crew ihre drei Einsatzwagen aus dem Hause Porsche für die Wartungsarbeiten aufgebockt. Der in weiß und grün gehaltene Porsche 997 GT3 in der Cupversion, ein GT-Wagen mit ca. 445 PS, war bezüglich Fahrwerksabstimmung dabei auf den Langstreckeneinsatz, den „AvD-100-Meilen“ abgestimmt. Diese Abstimmarbeit hatte sich in Hockenheim auf dem GP-Kurs einmal mehr absolut bezahlt gemacht. 

Nach einigen Feinabstimmungen ging Jürgen Bender im Abschlusstraining auf Rekordjagd. Und das klappte denn auch hervorragend. „Ich konnte von Beginn nicht an nur an Topzeiten denken. Auch musste ja jede Veränderung am Setup des Fahrwerks so gewählt werden, dass nicht nur ich selber, sondern auch mein Langstreckenkollege Martin Dechent damit gut zurecht kommen würde“, so Bender am Abend nach dem Training in Hockenheim. In den letzten, aber ent-scheidenden 10 Minuten ging er dann voll zur Sache. Bender hatte nur ein Ziel - Poleposition.

Jürgen Holzer

StartfahrerMartin Dechent neben seinen Klassenkonkurrenten

Und das gelang ihm perfekt. Der Unterländer Wettbewerber Reiner Noller konnte Benders Topzeit nichts entgegensetzen. Eine gute Ausgangssituation für die Mannschaft Bender/ Dechent für das Rennen. Noller verbuchte für Training und Rennen einen zusätzlichen Vorteil. Er fuhr alleine und brauchte so keine Rücksicht auf Abstimmungswünsche eines zweiten Fahrers zu nehmen.

„Sicher ein großer Vorteil“, so Dechent nachdenklich. Der Pfeifenraucher Martin Dechent war es dann auch, der den Start fuhr. Reiner Noller konnte sich dabei kurz an Dechent vorbei auf Gesamtrang drei schieben. Ganz vorne donnerten die 700 PS Turboboliden der 
großen Hubraumklasse von Tommy Probst und Jens Hochköpper um der Grand Prix Kurs von Hockenheim. Bald wechselten die Positionen wieder. Dechent überholte Noller. Beim zeitlich genau vorgeschriebenen Boxenstopp rollte Noller nach schnellem Boxenstopp vor dem nun im Auto sitzenden Jürgen Bender Richtung Boxenausgang. 

Dort hielt der Abstadter an, um seine Pflichtzeit nicht zu unterschreiten. Das machte er aber so, dass der hinter ihm heraus rollenden Bender nicht vorbei fahren konnte. Bender musste unfreiwillig anhalten. Sicher eine Situation, mit der sich die Serienmanager noch beschäftigen werden. Verlorene Sekunden und einen unnötigen Überholvorgang auf der Strecke den Bender zusätzlich zurück erkämpfen musste.

Jürgen Holzer

 Martin Dechent und  Jürgen Bender siegten in ihrer Klasse

Im weiteren Rennverlauf setzte sich der Neckarsulmer aber trotzdem sehr deutlich 
von Noller ab und gewann am Ende in der Klasse vor dem Abstadter, sowie der Crew Thumann/Koller. Gesamtsieger wurde Jens Hochköpper auf seinem 700 PS Turbo-Porsche 993 GT2. In der Meisterschaft liegen die Fahrer Jürgen Bender und Martin Dechent mit je 60 Punkten klar vorne. Am 9./10.Juli findet das AvD-100-Meilen-Duell-dritter.Teil in Oschersleben vor den Toren von Magdeburg seinen Fortgang. Aus Unterländer Sicht, der Sicht der Region der Autohochburg Heilbronn, also eventuell für die echten Fans durchaus eine Reise wert. 

Jürgen Holzer

Podest der GT Sieger - Martin Dechent/Jürgen Bender, Jens Hochköpper, Reiner Noller

HTS

Artikel vom 26.06.2010

Anzeige

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.

Home I STT DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top