Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

AvD 100 Meilen
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I DMV TCC I AvD 100 Meilen I PCHC I ADAC Procar I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > AvD 100 Meilen
AvD 100 Meilen Serie 2010
Traditioneller Saisonstart in der Eifel
Bis zum Schluss boten die AvD 100 Meilen in der vergangenen Saison Hochspannung. Die Meister der Saison 2009,Lucius Fox aus Frechen (GT- und Tourenwagen) und Thorsten Rüffer aus Hofheim (Sportwa- gen), sicherten sich die AvD Titel erst beim Finale im badischen Hockenheim. 
Das erneut stark besetzte Teil- nehmerfeld verspricht auch für die Saison 2010 spannenden und abwechslungsreichen Motorsport. 
 © Jürgen Holzer
 AvD 100 Meilen - zusätzliche Spannung durch Boxenstopps 
In sechs Läufen, davon drei im Rahmen der AvD race weekends, werden in dieser Saison die Meister ermittelt.

Mit Titelambitionen geht Gerd Beisel, letztjähriger Auftaktsieger auf dem Nürburgring, ins Rennen. Für die Aktion Meistertitel setzt der SCC Meister von 2008 und 2009 in diesem Jahr auf einen Norma BMW, wie er 2002 bei solch bekannten Rennen wie den 24h von Daytona und Le Mans zum Einsatz gekommen ist. Da Hauptkonkurrent Jürgen Güllert im Radical SR8 LM nur sporadisch antreten wird, stehen die Chancen für Beisel gut. 

Stark besetzt ist die Division 2 der Sportwagen. Allein drei Ligier bringt das Team Rudel Electronic, dazu kommen wieder einige PRC und Norma. Thorsten Rüffer möchte sich nach dem knapp verpassten SCC Titel im letzten Jahr stärker auf die Kurzstrecke konzentrieren. Dennoch wird er es sich im Norma Honda nicht nehmen lassen, erneut bei den Sportwagen ganz oben zu stehen. Mirco Schultis wird in dieser Saison auch wieder den Angriff auf den Divisionssieg nehmen und die Schmach aus der zurückliegenden Saison mit gleich zwei Nullrunden im Ausland bereinigen.

Etienne

Traditioneller Saisonauftakt am Nürburgring

Kleinere Änderungen hat die Division 3 der GT- und Tourenwagen erfahren. So wurde die Klasseneinteilung übersichtlicher gestaltet. Dazu ist eine Klasse für die aufstrebenden GT4 Fahrzeuge hinzugekommen, die sonst gegen weitaus stärkere Fahrzeuge hätten antreten müssen. Die stärkste Klasse stellt die Division 3.5 bis 3,6 Liter Hubraum mit elf Fahrzeugen. Hier bekommt es Vorjahresmeister Lucius Fox unter anderem erneut mit Jürgen Bender und Martin Dechent zu tun. Zu den Sieganwärtern zählt auch Jens Hochköpper im Porsche 911 GT2, der aber in der Division 3.7 über 3,8 Liter zuhause ist. Ein Farbtupfer im Feld der GT- und Tourenwagen ist sicherlich der KTM X-Bow GT4 von Jim Gebhardt.

Da die AvD 100 Meilen gemeinsam mit der Spezial-Tourenwagen-Trophy ins Rennen gehen werden, bietet sich den Zuschauern ein großes Starterfeld. Die Fahrzeuge der STT absolvieren im Gegensatz zu den AvD 100 Meilen Piloten aber einen 20minütigen Zwangsstopp während des Rennens. Nach Ablauf der Renndauer von 80 Minuten werden die zwei Serien aber wieder gemeinsam abgewunken.

Termine AvD race weekend 2010

30.04. - 02.05. Nürburgring
18. - 20.06. Hockenheim
09. - 11.07. Oschersleben
03. - 05.09. Dijon (F)
24. - 26.09. Monza (I)
08. - 09.10. Hockenheim
Patrick Holzer

Artikel vom 25.04.2010

Anzeige

AutoScout24 - Hier findet jeder das passende Auto.

Home I STT DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top