Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

AvD 100 Meilen
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > AvD 100 Meilen
AvD 100 Meilen in Hockenheim-Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen für Vulkan Racing
Einsätze in der DMV erfolgreich – Leider Ausfall in den AvD 100 Meilen
Der Hockenheimring war nach dem 24h Rennen der nächste Einsatz für Vulkan Racing – Team Mintgen Motorsport. Bei den Rennen zur DMV Touren- wagen Challenge und dem AvD 100 Meilen Rennen wollten Manfred Sattler und Dirk Riebensahm wieder das gut machen, was am Nürburgring nicht so richtig klappen wollte, nämlich einen Erfolg einfahren. Das Dodge Viper Competition Coupe wurde mit einem komplett neu entwickelten ABS-System bestückt. 
 © Christian Reinsch
 Nach dem Quali kam das Aus
Deshalb wurde ein zusätzlicher Testtag am Donnerstag von dem AVD-Raceweekend genutzt. Leider zeigte sich im Training dann aber ein leichter Motorschaden. So musste der schwächere Ersatzmotor durch die Mechaniker eingebaut werden, die hier einen großen Job verrichteten. Mit einem Leistungsminus von etlichen PS musste man sich nun mit dem Dodge Viper Competition Coupe gegen die Konkurrenz durchsetzen. 
Da das Fahrzeug für das Qualifiying noch nicht verfügbar war, musste Manfred Sattler im ersten Rennen der DMV Tourenwagen Challenge von ganz hinten starten und sich durch das Feld arbeiten, bei mehr als 40 Startern gewiss keine leichte Aufgabe. Mit behutsamer Fahrweise kämpfte er sich bis auf die 23. Gesamtposition vor und konnte schlussendlich noch den 4. Platz in der Special – Klasse für Fahrzeuge über 3800ccm belegen.

Im zweiten Lauf zur DMV Tourenwagen Challenge griff Dirk Riebensahm ins Lenkrad. Mit Startposition 6 aus dem Qualifiying war die Ausgangslage wesentlich besser, allerdings waren seine Konkurrenten sehr stark und vielfältig, Turbo Porsche, V8 STAR und ein DTM Audi neueren Baujahrs. Durch die fehlenden PS des schwächeren Motors musste ein Angriff auf die Spitze ausbleiben. Dirk Riebensahm schaffte es dennoch in Schlagdistanz zur Spitze zu bleiben und die zurückhaltende Taktik machte sich kurz vor Rennende bezahlt, als der Turbo Porsche von Rolf Rummel in der Anfahrt zur Sachs Kurve heftig einschlug. Dirk Riebensahm konnte somit noch die 4. Gesamtposition des zweiten Rennens zur DMV Tourenwagen Challenge belegen und ebenso den 4. Platz in der Klasse. Zufriedenheit machte sich mit dem sehnlich erwarteten Erfolg breit.

Christian Reinsch

In der DMV Tourenwagen Challenge am Start

Die Enttäuschung kehrte jedoch leider wieder am Sonntagmorgen zurück, als im Freien Training zum AvD 100 Meilen Rennen nach einem Verschalter auch der zweite Motor Schaden nahm, nachdem man im Qualifying zunächst die schnellste Zeit der GT´s im AvD Feld gefahren war. Vulkan Racing – Team Mintgen Motorsport musste nun auch am Hockenheimring wieder vor dem Start zum AvD 100 Meilen Rennen zusammenpacken. Ein Teammitglied äußerte seinen Frust wie folgt „Wenn Pech, dann aber richtig“. 

In der kommenden Woche werden die Lichter in den Hallen von Vulkan Racing – Team Mintgen Motorsport erst sehr spät ausgehen, denn für das nächste Rennen in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft (6-Stunden-Rennen Mitte Juli) und und das AVD Race-Weekend am 10.-12.Juli in Oschersleben wird noch fleißig getüftelt und geschraubt.
Christian Reinsch

Artikel vom 26.06.2009

Anzeige

Home I STT DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top