Mediadaten I Werbung I Kontakt I Impressum

AvD 100 Meilen
SERIEN REGIONAL REPORT AUTO&TECHNIK TERMINE GALERIE LINKS RENNSPORTMARKT DATENBANK FOTOSERVICE
Start I STT I DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Histo I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen I Berg I Marken I Diverse
Start > AvD 100 Meilen
AVD 100 Meilen - Saisonauftakt in der Eifel
Gerd Beisel gewinnt den Auftakt der AvD 100 Meilen
Beim ersten Rennen der AvD 100 Meilen auf dem Nürburgring holte sich Gerd Beisel im Norma Nissan den Auftaktsieg. Zweiter mit 39,732 Sekunden Rückstand wurde der Polesitter Jürgen Güllert (Radical SR8 LM). Vorjahres Sportwagenmeister Thorsten Rüffer (Norma Honda) kletterte noch als Gesamtdritter auf das Treppchen. Das Training bei nassen Streckenbedingungen beherrschte Güllert noch klar. 
 © Etienne Fotografie
 Gerd Beisel noch in Lauerstellung
Mit einer Zeit von 2.15,657 holte er sich vor Regenspezialist Jens Hochköpper im Porsche 911 GT2 die Pole. In der zweiten Startreihe stand Albert Kierdorf mit seinem neuen Porsche 997 GT2 RSR neben Daniel Kreissel (Radical SR5).

Kurz vor der Startfreigabe war die Strecke noch leicht feucht, während die Ideallinie trocken war. Daher wechselten noch einige Teams von Regenreifen auf Slicks. Beim Start katapultierte Beisel seinen Norma bis auf Platz zwei hinter Güllert nach vorne. Auf den Plätzen drei und vier folgten schon mit etwas Abstand die beiden Porsche von Hochköpper und Kierdorf. Dahinter machte das italienische Duo Barisone/Solieri (Lucchini BMW) Jagd auf die zwei Porschepiloten. In Runde zwei ging Beisel an Güllert vorbei und setzte sich vom Radical ab. „Ich wollte eigentlich gar nicht so schnell vor, sondern bei so einem langen Rennen erst einmal hinter dem Radical herfahren, aber das wollte Jürgen Güllert scheinbar nicht“, so Beisel.

Nach den Boxenstopps konnte der Norma-Pilot den Vorsprung weiter auf Jürgen Güllert ausbauen, der auf Gesamtplatz zwei über die Ziellinie fuhr. Den Sprung aufs Treppchen gelang als Gesamtdritter dem Sieger der Division 2, Thorsten Rüffer, im Norma Honda vor Barisone/Solieri und Mirco Schultis (Ligier JS51).

Etienne Fotografie

Podest am Nürburgring beim Saisonauftakt

Pertti Kuismanen (Ford GT) wurde als bester GT-Fahrer Sechster im Gesamtklassement. Der Finne konnte sich um 4,807 Sekunden gegen Jens Hochköpper durchsetzen. Trotz schnellster Rundenzeit bei den GT-Fahrzeugen musste sich Albert Kierdorf mit dem dritten Rang in der Division 3.3 zufrieden geben. Bei seinem ersten Renneinsatz im neuen 2009er GT3 RSR hatte Kierdorf lange bei den GT-Fahrzeugen in Führung gelegen. „Es gab mehrere Gründe, warum ich am Ende auf drei zurückgefallen bin. Ein Grund war, dass ich den zweiten Reifensatz nicht richtig zum Arbeiten bringen konnte. Dazu hatten wir Probleme mit dem Öl. Daher bin ich am Ende nicht mehr so schnell gefahren“, erklärte Kierdorf.

Bei den Fahrzeugen der Divison 3.1 sicherte sich Luzius Fox den Sieg denkbar knapp vor dem Duo Jürgen Bender und Martin Dechent. Den Vorjahresmeistern fehlten im Ziel nur 1,863 Sekunden auf Sieger Fox. Dritter wurde in dieser Klasse Andreas Senn (alle Porsche 997 Cup). Bei den Fahrzeugen der Divison 3.1 sicherte sich Luzius Fox den Sieg denkbar knapp vor dem Duo Jürgen Bender und Martin Dechent. Den Vorjahresmeistern fehlten im Ziel nur 1,863 Sekunden auf Sieger Fox. Dritter wurde in dieser Klasse Andreas Senn (allePorsche 997 Cup). In den weiteren Klassen siegten Jim Gebhardt im KTM X-Box, Hoffmann/Diewald (Caterham CSR 260 Cup) und Sebastian Hack (Porsche 911 ST).

Das nächste Rennen steht vom 19.-21.06. auf dem Hockenheimring an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.avd-raceweekend.de
Patrick Holzer

Artikel vom 20.05.2009

Anzeige

Home I STT DMV TW Challenge I AvD 100 Meilen I PCCT I ADAC Procar I Historische I Langstrecke I GT/Sportwagen I Tourenwagen

Berg I Marken I Diverse I Slalom I Rallye I Verschiedenes I Reportage I Museen I Messen I Auto I Technik I Industrie I Tuning I Zubehör

Termine National I Termine Regional I Galerie I Links I Rennsportmarkt I Fahrer I Fahrzeuge I Serien I Ergebnisse I Strecke

Fotoservice I Mediadaten I Impressum

top